Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Fußball-EM: 4 Verteidiger fehlten bei erstem ÖFB-Training vor dem Achtelfinale

Von nachrichten.at/apa, 28. Juni 2024, 12:46 Uhr
ÖFB-Team vor dem EM-Showdown gegen die Niederlande
Philipp Lienhart Bild: GEPA pictures/ Johannes Friedl (GEPA pictures)

BERLIN. Gleich vier Verteidiger haben am Freitag nicht am ersten Mannschaftstraining des österreichischen Fußball-Nationalteams vor dem EM-Achtelfinale gegen die Türkei teilgenommen.

Gernot Trauner fehlte bei der Einheit in Berlin wegen seiner im zweiten Gruppenspiel gegen Polen erlittenen Muskelverletzung im Oberschenkel, Phillipp Mwene stand laut ÖFB-Angaben wegen einer leichten Verkühlung nicht auf dem Platz. Philipp Lienhart und Leopold Querfeld trainierten individuell.

Bei Lienhart handelte es sich um eine Maßnahme zur Trainingssteuerung, nachdem er bei den Siegen in der Gruppenphase gegen Polen (3:1) und die Niederlande (3:2) erstmals seit Dezember Pflichtspiele in der Startformation absolviert hatte.

Der Freiburg-Legionär war im vergangenen halben Jahr von langwierigen Leisten- und Knieproblemen zurückgeworfen worden, er soll am Dienstag (21.00 Uhr/live ServusTV) in Leipzig gegen die Türken aber ebenso wie Querfeld einsatzfähig sein.

Tiefe Wunde bei Querfeld

Querfeld hatte bei seinem EM-Debüt gegen die Niederländer am Dienstag eine tiefe Wunde über dem Knie erlitten, die mit mehreren Stichen genäht wurde. Die erste Wahl in der Innenverteidigung scheint neben Kevin Danso derzeit aber Lienhart. Trauner ist für das Achtelfinale äußerst fraglich. Der 32-Jährige von Feyenoord Rotterdam, gegen die Polen neben einer starken Leistung auch Torschütze, müsste wohl zumindest am Sonntag das Teamtraining aufnehmen, um eine realistische Einsatzchance zu haben.

Die Österreicher reisen am Montagnachmittag mit dem Bus nach Leipzig. Dort stehen am Abend noch eine Platzbegehung und eine Pressekonferenz (17.45 Uhr) mit Teamchef Ralf Rangnick und einem Spieler auf dem Programm. Das Abschlusstraining absolviert die ÖFB-Auswahl wie bereits am Vortag der vergangenen EM-Spiele zu Mittag auf dem gewohnten Trainingsplatz im Stadion auf dem Wurfplatz im Berliner Olympiapark.

Dort jagten Marko Arnautovic und Co. am Freitag erstmals seit drei Tagen dem Ball nach. Am Mittwoch hatte es nur ein Spielersatztraining für die Reservisten gegeben, am Donnerstag gab Rangnick nach dem Gruppensieg den ganzen Tag frei.

Der Teamchef selbst nutzte den freien Tag mit seinem Assistenten Lars Kornetka für eine Runde Golf. Auch mehrere Spieler schlossen sich an und schwangen angeführt von Golf-Talent Michael Gregoritsch auf einem Platz in der Nähe von Potsdam den Schläger.

Mehr zum Thema
LASK

Boateng-Prozess: Jetzt sind auch Drogen im Spiel

MÜNCHEN. Am dritten Verhandlungstag kommen neue Akten ins Spiel - die Richterin verschiebt ihre Pensionspläne.

mehr aus EURO 2024

Spanien greift nach dem alleinigen EM-Rekord

" Englands Handspiel vor dem Elfmeter ist für mich nicht strafbar"

Hat Englands Titelleiden jetzt endlich ein Ende?

England nach 2:1-Sieg über die Niederlande im EM-Finale

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Schuno (6.668 Kommentare)
am 28.06.2024 14:52

Was ein Querfeld im Nationalteam zu suchen hat bleibt mir ein Rätsel
Hat bei sämtlichen Aktionen gegen Holland ,um es glimpflich auszudrücken ,unglücklich ausgesehen.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen