Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Frankreich enttäuschte bei 1:1 gegen Polen erneut

Von nachrichten.at/apa, 25. Juni 2024, 20:03 Uhr
bilder_markus
Kylian Mbappe erzielte das erste französische Tor bei der EM. Bild: (APA/AFP/KENZO TRIBOUILLARD)

DORTMUND. Glanz sieht anders aus, aber das war angesichts der Temperaturen und der Konstellation in der Gruppe D der Fußball-EM nicht zu erwarten.

Dass es eine Überraschung geben würde und die ausgeschiedenen Polen mit einem 1:1-Remis (Pausenstand 0:0) gegen Frankreich in Dortmund einen Achtungserfolg erzielen würden, war aber nicht vorherzusehen. Frankreich verspielte so den Gruppensieg gegenüber Österreich. Immerhin Superstar Kylian Mbappé beendete seine Torflaute bei einer EURO.

Die Highlights der Partie:

"Les Bleus" waren schon vor dem Spiel de facto qualifiziert, die Polen als Vierter fix ausgeschieden. Frankreichs Teamchef Didier Deschamps hielt wenig vom Rotieren. Superstar Mbappé spielte von Beginn an mit Maske nach dem Zusammenstoß mit der Schulter von Österreichs Innenverteidiger Kevin Danso, einzig Antoine Griezmann blieb diesmal gegenüber dem Spiel gegen die Niederlande auf der Bank. Für ihn spielte Bradley Barcola. Mehr Rotation gab es bei den Polen. Der zu EM-Beginn angeschlagene Superstar Robert Lewandowski stand erstmals in der Startformation. Im Tor blieb Wojciech Szczesny auf der Bank, für ihn begann Lukasz Skorupski.

Lesen Sie mehr zum ÖFB-Sieg:

Das Spiel machten die Franzosen und kamen in der 11. Minute durch Theo Hernandez aus spitzem Winkel zur ersten Gelegenheit. In der 19. scheiterte Ousmane Dembele allein vor Skorupski nach Zuspiel von N'Golo Kante. Die Polen setzten auf Konter, mussten mangels französischen Pressings aber auch teilweise das Spiel machen. Lewandowski hatte die polnische Führung auf dem Kopf, der Ball ging aber knapp vorbei (34.). In der 42. versuchte Mbappé erneut seine Torsperre bei Europameisterschaften aus spitzem Winkel zu beenden, scheiterte aber. Kurz darauf pfiff der italienische Schiedsrichter Marco Guida die erste Halbzeit eines Spiels, das unter der Konstellation ebenso wie unter der Hitze litt, ab.

Bildergalerie: NED - AUT: Die OÖN-Spielerbenotung

NED - AUT: Die OÖN-Spielerbenotung
(Foto: (APA/AFP/JOHN MACDOUGALL)) Bild 1/17
Galerie ansehen

Frankreich drängte auf die Führung

Frankreich kam mit mehr Elan aus der Kabine und drängte auf den Führungstreffer. In der 49. Minute gab es eine Doppelchance durch Dembele und Mbappé, bei der letztlich Skorupski rettete, gefolgt von einem Schuss Mbappés, der am langen Eck vorbeistrich. In der 56. Minute war es so weit: Nachdem ein polnischer Verteidiger Dembele im Strafraum gelegt hatte, trat Mbappé an, schickte Skorupski ins falsche Eck und beendete per Elfmeter seine EM-Torsperre. Zugleich war es der zweite Treffer der Franzosen bei der EM und der erste, den sie selbst erzielten. Das 1:0 gegen Österreich war durch ein Eigentor von Maximilian Wöber gefallen.

Ein Dreifachwechsel von Deschamps änderte wenig am Spielcharakter. Frankreich drängte auf den zweiten Treffer. Polens Goalgetter Lewandowski hatte in der 72. Minute per Weitschuss die Chance auf den Ausgleich, der Ball strich knapp am Tor von Mike Maignan vorbei. In der 76. Minute der Schock: Dayot Upamecano traf im Strafraum den kurz zuvor eingewechselten Karol Swiderski. Lewandowski trat an, den ersten Versuch hielt Maignan. Guida ließ allerdings wiederholen, weil sich der französische Goalie zu früh von der Linie wegbewegt hatte. Die Wiederholung setzte der polnische Kapitän sicher ins linke Eck.

mehr aus EURO 2024

Wo das Reklamierverbot nach der EM gelten wird

Kane über Titelchance: Wäre "das unglaublichste Gefühl"

Deshalb wird Spanien Fußball-Europameister

Das EM-Finale live: Spanien bestimmt die Anfangsphase

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen