Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Ein "Angstgegner" für Deutschland

Von Alexander Zambarloukos, 19. Juni 2024, 12:00 Uhr
Jamal Musiala (re.) Bild: AFP/Meyer

In den jüngsten drei Duellen mit Ungarn sprang kein einziger voller Erfolg heraus

Stürmt Fußball-EURO-Gastgeber Deutschland als erstes Team in das Achtelfinale? "Wenn wir die Energie vom 5:1 gegen Schottland mitnehmen, dann wird das was", sagte der spät nachnominierte Dortmund-Kapitän Emre Can vor dem heutigen Kräftemessen (18 Uhr, ORF 1, ARD) mit Ungarn in Stuttgart. "Das wird eine ganz andere Nummer", warnt Einser-Torhüter Manuel Neuer vor dem FIFA-Weltranglisten-26., der sich in den vergangenen Jahren einen Ruf als "Angstgegner" der DFB-Auswahl erarbeitet hat.

Von den jüngsten drei Duellen ging kein einziges an Deutschland. 2021 bei der pankontinentalen EURO hatte Leon Goretzka, der diesmal keine Berücksichtigung fand, in München erst in der 84. Minute das 2:2 erzielt. Wäre dieser Treffer nicht gefallen, hätte sich der dreifache Champion bereits nach der Gruppenphase verabschieden müssen. Can hat das Resultat schon verdrängt, er sprach fälschlicherweise von einem Sieg. "Da hat man gesehen, dass Ungarn ein unbequemer Gegner ist, der schwer zu bespielen ist", sagte der 30-Jährige.

Auch in der UEFA Nations League 2022 hatte Deutschland keinen vollen Erfolg verbuchen können: Nach einem 1:1 in Budapest setzte es in Leipzig eine 0:1-Niederlage. Klar, dass sich die Ungarn auch diesmal etwas ausrechnen. Das müssen sie auch, weil sie nach der 1:3-Auftaktniederlage gegen die Schweiz unter Druck stehen. "Wir wissen, dass wir uns steigern müssen", betonte Ex-FC-Salzburg- und -RB-Leipzig-Legionär Dominik Szoboszlai, der aktuell beim FC Liverpool unter Vertrag steht.

Eines ist aber klar: Das deutsche Team ist mit jenem der vergangenen Jahre nicht zu vergleichen, Bundestrainer Julian Nagelsmann hat Ideen und Schwung in das Spiel gebracht. Die Euphoriewelle rollt durch das Land. "Wir haben extrem viel Qualität. Rufen wir ab, was wir draufhaben, dann können wir alle schlagen", spricht aus Can das pure Selbstvertrauen, das auch auf eine hohe Effizienz zurückzuführen ist.

Gegen Schottland war jeder vierte Schuss ein Volltreffer. In der Offensive wirbelt das Trio Jamal Musiala, Florian Wirtz, Kai Havertz. Im Mittelfeldzentrum haben Toni Kroos und Ilkay Gündogan, der nach dem Brutalofoul von Ryan Porteous in Spiel eins verletzungsfrei davonkam, die Ballhoheit und die zündenden Ideen. Im Gegensatz zu 2021 soll es keine Zitterpartie werden. "Wir wollen den Gruppensieg", kündigte Sportdirektor Rudi Völler an.

mehr aus EURO 2024

Spanien greift nach dem alleinigen EM-Rekord

" Englands Handspiel vor dem Elfmeter ist für mich nicht strafbar"

Deshalb wird Spanien Fußball-Europameister

Kane über Titelchance: Wäre "das unglaublichste Gefühl"

Autor
Alexander Zambarloukos
Redakteur Sport
Alexander Zambarloukos
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen