Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Dänemark mit 0:0 gegen Serbien weiter - Serbien out

Von nachrichten.at/apa, 25. Juni 2024, 22:57 Uhr
bilder_markus
Bild: (APA/AFP/DAMIEN MEYER)

MÜNCHEN. Ohne Sieg ist Dänemark in der müden Gruppe C der Fußball-EM in Deutschland als Zweiter ins Achtelfinale eingezogen.

Nach drei Remis gegen Slowenien, England und am Dienstagabend Serbien (0:0) treffen die Skandinavier am Samstag auf Gastgeber Deutschland. Neben England (5 Punkte) ist auch Slowenien (3) ungeschlagen und als einer der vier besten Gruppendritten weiter im Turnier dabei. Serbien (2) ist ausgeschieden.

Aufgrund der Tabellensituation standen vor allem die Serben unter Zugzwang. Für den aktiveren Zugang entschieden sich aber die Dänen, die nicht glänzten wie bei ihrem Halbfinal-Vorstoß 2021, aber doch die ein oder andere Lösung fanden, um gefährlich vor Serbiens Keeper aufzutauchen. Bei einem Fernschuss von Christian Eriksen musste Predrag Rajkovic stark parieren (21.). Rasmus Höjlund (32.) und Jonas Wind (39.) klopften mit Halbchancen an.

Lesen Sie mehr zum ÖFB-Sieg:

Serbiens Trainer Dragan Stojkovic hatte im Vergleich zum Lastminute-1:1 gegen Slowenien das Mittelfeld und den Angriff komplett umgebaut. Das gewünschte Ergebnis brachte die Umstellung aber nicht. Vielmehr zeigte seine ideenlose Elf eindrucksvoll, warum im Turnier letztlich nur ein Tor gelungen ist. Zur Halbzeit waren weitere Adaptierungen notwendig, mit Dusan Tadic und Luka Jovic kamen zwei offensive Hochkaräter, die im direkten Zusammenspiel gleich Jubel auslösten.

Bildergalerie: NED - AUT: Die OÖN-Spielerbenotung

NED - AUT: Die OÖN-Spielerbenotung
(Foto: (APA/AFP/JOHN MACDOUGALL)) Bild 1/17
Galerie ansehen

Denn nach Tadic-Lochpass zwang Jovic Joachim Andersen zu einem vermeintlichen Eigentor, das wegen einer Abseitsposition von Jovic nicht zählte (54.). Später kam mit Juventus-Star Dusan Vlahovic noch ein dritter serbischer Mittelstürmer in eine Partie, die nach dem Seitenwechsel deutlich offener verlief. Auf dänischer Seite musste der weiter nicht in Fahrt kommende United-Stürmer Höjlund früh Kasper Dolberg weichen (59.).

Torraumszenen blieben rar. Jannik Vestergaard köpfelte in die Hände von Rajkovic (65.), da stand es auch im Parallelspiel zwischen England und Slowenien weiter 0:0. Slowenien und Dänemark waren am besten Weg dazu, sich Rang zwei im Fernduell über Gelbe Karten auszumachen.

Die Highlights der Partie:

Eriksen dänischer Rekordspieler

Die Dänen um Eriksen, der mit seinem 133. Länderspieleinsatz Simon Kjaer (Ersatz) als Dänemarks Rekordspieler ablöste, blieben spielbestimmend - die Schlussphase mit einem eher zaghaften serbischen Angriffswirbel hitzig. Mitrovic reklamierte wegen eines Trikotzupfers vergeblich Elfmeter (83.), auf der Gegenseite zischte einen Mähle-Flanke am langen Eck vorbei (86.). Serbiens prominent besetzter Angriff blieb ohne Großchance.

mehr aus EURO 2024

Schlusspfiff! 7 Erkenntnisse aus der EM

17 Jahre nach Fotoshooting: Wiedersehen von Messi und Yamal?

Thomas Müller: "Nach 131 Länderspielen sage ich dem Bundesadler heute Servus"

Rodri: Das Hirn des Europameisters

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Akv (3.697 Kommentare)
am 26.06.2024 06:05

Bitte die Schlagzeile ausbessern: Slowenien ist weiter und Serbien ist out.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen