Lade Inhalte...

EURO 2021

Österreichs Probleme im Ballbesitz sind nichts Neues

Von Günther Mayrhofer  19. Juni 2021 00:04 Uhr

Analyse: Die Niederländer mussten nur auf Fehler des ÖFB-Teams warten und konnten sich nach dem 1:0 noch mehr zurückziehen

  • Lesedauer etwa 2 Min
Die Niederlande stehen als Gruppensieger fest. Ein überragendes Team ist die Elftal aber keinesfalls. Beim 2:0 gegen Österreich reichte es, auf die Fehler des ÖFB-Teams zu warten. Den ersten beging Abwehrchef David Alaba vor seinem Elfmeterfoul. Weil ihm der Ball zu weit weg gesprungen war, zwang er sich in den folgenschweren Zweikampf mit Denzel Dumfries. Die Führung spielte den Niederländern erst recht in die Karten, weil sie sich noch mehr auf Torsicherung konzentrieren konnten. Bondscoach