Lade Inhalte...

Blau Weiß Linz

Nach Revolte: Blau-Weiß ist vor Dornbirn gewarnt

27. November 2021 00:04 Uhr

Nach Revolte: Blau-Weiß ist vor Dornbirn gewarnt
Zu Hause siegte Blau-Weiß 2:1.

LINZ. Linzer gastieren zum Herbst-Finale in Vorarlberg.

Herbst-Abschluss in der 2. Fußball-Liga: Im letzten Spiel des Jahres 2021 wartet auf den FC Blau-Weiß Linz heute mit dem FC Dornbirn eine extra motivierte Mannschaft. Zuletzt hatten die Dornbirn-Spieler eine Revolte gegen Chef-Coach Eric Orie gestartet, teilten ihm vor einem Training mit, nicht mehr unter ihm spielen zu wollen. Wenige Tage später war der 53-Jährige Geschichte. Im ersten Spiel ohne Orie gab es dann gleich einen 1:0-Sieg über Innsbruck.

Finanzielle Sorgen gibt es beim Lokal-Rivalen Vorwärts Steyr vor dem morgigen Heimspiel gegen Horn: Per 30. Juni 2021 konnte der Klub bei seinem Jahresabschluss zwar ein positives Jahresergebnis aufweisen, für die kommende Saison kann man aktuell aber noch kein ausgeglichenes Budget präsentieren. Die Corona-Krise trifft die Rotweißen schwer – die Lizenz sei aber nicht in Gefahr. Nahe am ersten vollen Erfolg nach zwölf sieglosen Spielen war der FC Juniors beim 2:2 unter tiefwinterlichen Verhältnissen in Lafnitz. Ausgerechnet Ex-Spieler Nicolas Meister (56./62.) glich die 2:0-Führung der Juniors durch Altunbas (28.) und Radulovic (38.) aus. (rawa)

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

0  Kommentare 0  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung