Lade Inhalte...

Blau Weiß Linz

Blau-Weiß zeigte gegen Vizemeister auf Ried & LASK am Transfermarkt aktiv

Von Harald Bartl  04. Juli 2022 00:04 Uhr

Blau-Weiß zeigte gegen Vizemeister auf Ried & LASK am Transfermarkt aktiv
Blau-Weiß Linz (im Bild Ronivaldo gegen David Affengruber) lieferte beim 1:1 gegen Sturm eine Topleistung ab.

RIED/LINZ. Fußball: Beim 1:1 gegen Sturm Graz zeigten die Linzer, warum man in der zweiten Liga zu den Titelfavoriten zählt. Torhüter Nicolas Schmid verlängerte Vertrag bis 2025.

Hoffentlich können die Fußballer des FC Blau-Weiß Linz ihre Form bis zum Start der zweiten Fußball-Liga am 22. Juli gegen die Vienna konservieren. Beim 1:1 auswärts gegen Bundesliga-Vizemeister SK Sturm Graz waren auch die steirischen Beobachter von der Leistung der Linzer angetan. Zudem war Sturm Graz mit der ersten Garnitur angetreten und wechselte auch kaum durch, weil für die Ersatzspieler eine eigene Partie gegen Liefering angesetzt gewesen war. Nach dem 1:0 für die Grazer durch Horvath (57.) glich Manuel Maranda aus (78.). Eine ganz wichtige Vertragsverlängerung konnte der FC Blau-Weiß Linz unter Dach und Fach bringen: Nicolas Schmid, der es in dieser Saison zumindest als Ersatz mit Sicherheit in die Bundesliga geschafft hätte, hat seinen Vertrag vorzeitig bis 2025 verlängert.

Keine Angst um Plavotic

Beim 1:1 der SV Ried gegen 1860 München war offensichtlich, dass man die größeren Baustellen in der Offensive hat. Die Frage ist, ob man sich noch etwas länger Zeit lässt, bis die Preise auf dem Transfermarkt fallen oder ob man doch rasch zuschlägt. Handlungsbedarf ist auf jeden Fall noch gegeben. Weniger Angst hat man um Innenverteidiger Tin Plavotic, der zuletzt in polnischen Medien mit einem Auslandstransfer zu Gornik Zabrze in Verbindung gebracht wurde. Rieds Sportchef Thomas Reifeltshammer weiß nichts davon. "Da ist nichts dran, wir haben keine Anfrage erhalten. Und ein Wechsel ohne unser Einverständnis ist nicht möglich", sagt Reifeltshammer in Bezug auf eine mögliche Ausstiegsklausel im erst vor kurzem verlängerten und bis 2024 laufenden Vertrag. Abwehrspieler Julian Turi fällt mit einer Schulterverletzung wohl mehrere Wochen aus.

LASK auf Stürmersuche

Spannend bleibt auch die Stürmersuche beim LASK. Aktuell sind einige Bälle in der Luft – für wen man sich entscheidet, hängt von den täglichen Entwicklungen am Transfermarkt ab. Es sollen auf jeden Fall noch zwei Stürmer geholt werden. Bis zum Ende der Woche ist es leicht möglich, dass man zumindest einen neuen Angreifer bereits unter Vertrag hat.

Der gestern in italienischen Medien aufgetauchte mögliche Wechsel von AS-Roma-Verteidiger William Bianda zu den Schwarz-Weißen ist hingegen eine mediale Ente. Beim 2:0-Testerfolg gegen Rapid Bukarest konnte sich Neuzugang Marin Ljubicic bereits nach zwölf Minuten mit dem Tor zum 1:0 in Szene setzen. Auch Thomas Goiginger traf.

Artikel von

Harald Bartl

stellvertretender Ressortleiter Sport

Harald Bartl

6  Kommentare 6  Kommentare