Lade Inhalte...

Blau Weiß Linz

Blau-Weiß-Start: Neuzugänge ante portas

Von Raphael Watzinger   14. Juni 2022 07:07 Uhr

Gerald Scheiblehner
Blau-Weiß-Trainer Gerald Scheiblehner

LINZ. Die Fußball-Zweitligisten FC Blau-Weiß Linz und SK Vorwärts Steyr legten gestern mit der Vorbereitung los.

Mit Blau-Weiß Linz und Vorwärts Steyr legten gestern auch die oberösterreichischen Zweitligisten los: Das Team von Trainer Gerald Scheiblehner begann mit den Zugängen Simon Seidl und Ronivaldo – weitere sollen folgen: Verteidiger Matteo Meisl, Kapitän der Young Violets, ist ein Kandidat für die Position des linken Innenverteidigers. Noch haben sich die Klubs aber nicht einigen können.

Im Mittelfeld ist man weiter: Heute dürfte der 20-jährige Alexander Briedl von Horn präsentiert werden. Sowohl Meisl, als auch Briedl sind gebürtige Salzburger und haben den Nachwuchs von Meister Salzburg durchlaufen.

Fix ist auch der Abgang von Aleksandar Kostic:  Der 26-Jährige wechselte zu Absteiger Admira. Verabschiedet haben sich auch Patrick Plojer (zurück zum LASK) und Hannes Huber. Ebenfalls ausgelaufen ist der Vertrag von Philipp Malicsek: Nach seinem in der Frühjahrssaison erlittenen Kreuzbandriss darf der 25-Jährige aber seine Reha bei Blau-Weiß absolvieren. Eine Anfrage gab es vom WAC für Torhüter Nicolas Schmid – der 25-Jährige bleibt aber ziemlich sicher in Linz. 

Beim gestrigen Trainingsauftakt noch gefehlt haben Paul Mensah. Fally Mayulu und Michael Brandner: Der BW-Kapitän weilt noch in den Flitterwochen, gab in der Sommerpause seiner Alina das Ja-Wort. Er wird wie Mensah und Mayulu in den kommenden Tagen erwartet.

Testspieler aus Deutschland

Genauso wie ein Testspieler aus Deutschland: Der 20-jährige Innenverteidiger Adrien Koudelka vom zweiten Team des deutschen Bundesligisten Augsburg kommt auf Probe. In der Regionalliga Bayern kam der Deutsch-Tscheche in der Vorsaison auf 25 Partien, wurde Sportchef Tino Wawra von Salzburg empfohlen. Für dessen Partnerklub Liefering ist der Abwehrspieler mit 20 Jahren aber schon zu alt. 

Steyr schlug gleich vier Mal zu

Vorwärts Steyr startete gestern ebenfalls in die Sommer-Vorbereitung - und schlug davor auf dem Transfermarkt zu: Nicolas Zdichynec (Ried, Leihe), Kevin Sostarits (Admira, Leihe), Silvio Apollonio (Young Violets) und Eman Liden (Waidhofen) sind neu.

Einige ehemalige Steyr-Kicker zieht es in das Unterhaus: Neben Michael Halbartschlager heuern auch die Brüder Luca und Robin Mayr-Fälten bei OÖ-Ligist Micheldorf an. Pascal Hofstätter geht zu Landesligist Bad Schallerbach, Daniel Bilic bleibt bei OÖ-Ligist ASK St. Valentin. Dessen Bruder Patrick soll erneut verliehen werden. 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

0  Kommentare 0  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung