Lade Inhalte...

Bei Blau-Weiß ist Fußball nicht mehr nur Männersache

Von OÖN   01.Juni 2021

Bei Blau-Weiß ist Fußball nicht mehr nur Männersache
BW-Geschäftsführer Reiter (Mitte) und Kleinmünchens Obfrau Holzmüller (re.)

Ab der kommenden Saison gehen die "Königsblauen" mit dem achtmaligen Meister und sechsfachen Cupsieger Union Kleinmünchen eine vielversprechende Spielgemeinschaft ein.

"Fußball ist längst keine Männersache mehr. Davor wollen auch wir uns nicht mehr verschließen", erklärten Blau-Weiß-Vorstand Sargon Mikhaeel und Geschäftsführer Stefan Reiter. Letzterer hatte das "Projekt Frauenfußball" mit seiner Assistentin Stephanie Höller aktiv vorangetrieben.

"Werden uns weiterentwickeln"

Auch bei der Union Kleinmünchen, die derzeit in der 2. Liga am Ball ist, ist die Freude über die neue Zusammenarbeit groß: "Wir haben uns sehr gefreut, als der FC Blau-Weiß Linz mit der Idee einer Spielgemeinschaft an uns herangetreten ist. Mit einem starken Partner an unserer Seite wollen und werden wir uns weiterentwickeln", sagte Obfrau Christine Holzmüller.

Die neue Spielgemeinschaft wird seine Matches in der zweithöchsten Leistungsklasse Österreichs bestreiten. Zunächst noch in Kleinmünchen, spätestens ab 2023 im neuen Donauparkstadion. Dieses würde sich auch ideal als Standort für das Frauen-Nationalteam anbieten. Finale Gespräche hat es dazu aber noch nicht gegeben.

copyright  2021
28. September 2021