Lade Inhalte...

Blau Weiß Linz

2:2 – Blau-Weiß verschenkte den ersten Saisonsieg nach 2:0-Führung

Von Raphael Watzinger   27. August 2016 00:04 Uhr

2:2 – Blau-Weiß verschenkte den ersten Saisonsieg nach 2:0-Führung
Blau Weiß (im Bild Thomas Goiginger) gab ein 2:0 noch aus der Hand. (Gepa)

LINZ. Nach komfortabler Führung glich Innsbruck mit zwei Treffern in vier Minuten wieder aus.

Es sah lange nach einer fast perfekten Woche für Blau-Weiß Linz aus: Mit der Rückkehr von Neo-Sportvorstand David Wimleitner kehrte Hoffnung zum Aufsteiger in die Erste Fußball-Liga zurück. Gestern waren auch die Spieler von Trainer Willi Wahlmüller gegen Wacker Innsbruck bis zur 60. Minute aufgeladen. Doch dann reichte es trotz 2:0-Führung nur zu einem Punkt – 2:2.

Schon vor Spielbeginn gab es aus dem blau-weißen Fanblock "Wimleitner"-Sprechchöre – das Heimteam nutzte die Euphorie. Ausgerechnet der Ex-Innsbrucker Rene Renner – von 2014 bis 2016 zwei Jahre in Tirol aktiv und im Sommer zu Blau-Weiß zurück nach Oberösterreich heimgekehrt – traf nach 31 Minuten zur Führung. Zuerst ließ er seine ehemaligen Kollegen Schimpelsberger und Siller alt aussehen, dann beförderte er den Ball ganz fein an Wacker-Goalie Weiskopf vorbei mit dem Außenrist ins Eck. Obwohl der 22-Jährige bereits zum zweiten Mal in Folge in einem Heimspiel getroffen hatte, verzichtete er auf einen Jubel. "Ich habe noch viele Freunde in Innsbruck", sagte der Flügelspieler.

Nach dem 2:0 durch Darijo Pecirep in der 57. Minute waren sich die Hausherren zu sicher: Zuerst verkürzte Thomas Pichlmann zum 1:2 (60.), vier Minuten später glich Patrik Eler nach einer schönen Kombination aus. Im Finish vergab Eler auch noch die Top-Chance auf das 2:3. Bitter: Zum vierten Mal in Folge brachte der Stahlstadtklub eine Führung nicht über die Zeit. Dieses Mal reichte nicht einmal ein 2:0-Vorsprung.

Bezeichnend für die kuriose Situation bei Blau-Weiß Linz: Kurz nach dem Wiederanpfiff erzielte Abwehrchef Florian Maier aus leichter Abseitsposition (50.) ein vermeintliches Tor. Obwohl Schiedsrichter Sebastian Gishamer den Treffer aberkannte, gab ihn der Blau-Weiß-Stadionsprecher als regulär durch. Es war nicht die einzige Panne bei den Linzern, die kommende Woche Thomas Hinum verpflichten wollen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Blau Weiß Linz

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less