Lade Inhalte...

1:1 - Blau-Weiß holt Remis gegen St. Pölten

Von Raphael Watzinger   06.August 2021

Philipp Malicsek
BW-Kicker Philipp Malicsek (rechts)

Auch wenn sich der FC Blau-Weiß Linz und der SKN St Pölten mit einem 1:1-Unentschieden getrennt haben: Dieses Spiel war Werbung für die 2. Fußball-Liga.

Das lag vor allem an den Blau-Weißen, die den Gästen aus Niederösterreich mit ihrer intensiven Spielweise in der ersten Halbzeit kaum Luft zum Atmen ließen: Bereits früh in der Partie hätte das Team von Trainer Gerald Scheiblehner durch Topchancen von Philipp Malicsek (2.), Stefano Surdanovic (10.) und Matthias Seidl (20.) schon führen müssen. Richtig nah dran am 1:0 war Malicsek in der 34. Minute. Der Offensivspieler, der statt des erkrankten Kostic in die Startelf rutschte, traf die Latte. 

Julian Gölles brach in der zweiten Hälfte (52.) nach einer Ecke aber den Torbann – und weckte somit auch die Gäste auf: Yun-Sang Hong hatte zum Ausgleich (57.) getroffen, Deni Alar fand in BW-Goalie Nicolas Schmid (60., 63.) seinen Meister.

"Ich wäre mit drei Punkten glücklicher, aber wir können mit dem Punkt leben", sagte BW-Torschütze Gölles nach dem Spiel. Auch Trainer Scheiblehner war zufrieden mit dem Punktgewinn: "Die vielen Torchancen, die wir vorgefunden haben, haben wir leider nicht genützt. Am Ende war St. Pölten besser. Eine Niederlage wäre aber nicht verdient gewesen. Mit der Leistung sind wir sehr zufrieden."

copyright  2021
22. Oktober 2021