Lade Inhalte...

Landespolitik

Wojak-Prozess: Zehn Zeugen und Corona-Regeln

05. Dezember 2020 00:04 Uhr

Wojak-Prozess: Zehn Zeugen und Corona-Regeln
Ex-Bezirkshauptmann Georg Wojak

RIED. Kommenden Donnerstag ab 8.30 Uhr findet im Schwurgerichtssaal des Landesgerichts Ried der Strafprozess gegen den im Vorjahr abberufenen Bezirkshauptmann von Braunau, Georg Wojak, statt.

Er wird sich nicht schuldig bekennen. Man rechne mit einem Freispruch in allen Anklagepunkten, sagt sein Verteidiger Helmut Blum.

Zehn Zeugen wurden beantragt, acht von der Staatsanwaltschaft Wels (darunter der Braunauer VP-Bürgermeister Johannes Waidbacher und die Rieder Bezirkshauptfrau Yvonne Weidenholzer) und vorgestern noch zwei von der Verteidigung. Läuft alles plangemäß, dürfte das Urteil der Richterin Claudia Lechner und der zwei Laienrichter noch am Donnerstag fallen. In der Anklageschrift wirft Staatsanwaltschaft Günther Diplinger Wojak Amtsmissbrauch, Untreue mit 450 Euro Gesamtschaden und Vorteilsannahme bei einer Feier in Höhe von 1500 Euro vor. Es hatte Anzeigen des Landes gegeben. Der mögliche Strafrahmen beträgt sechs Monate bis fünf Jahre.

Laut Gericht werden alle Corona-Maßnahmen wie Abstände und Maskenpflicht eingehalten. Darum können weniger Zuschauer als sonst beim Prozess dabei sein. (az)

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

5  Kommentare expand_more 5  Kommentare expand_less