Lade Inhalte...

Landespolitik

"Wir werden eine Milliarde von der Regierung brauchen"

Von Alexander Zens  16. Januar 2020 00:04 Uhr

In der alten OÖGKK-Zentrale und neuen ÖGK-Landesstelle in Linz wurde gestern getagt. 

WIEN/LINZ. Die fusionierte Gesundheitskasse bleibt Zankapfel zwischen Gewerkschaft und Wirtschaft. In Oberösterreich hat sich am Mittwoch der Landesstellenausschuss der Österreichischen ÖGK konstituiert.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Seit Jahresbeginn existiert die Gesundheitskasse (ÖGK), die aus der Fusion der neun Gebietskrankenkassen entstanden ist. Das Prestigeprojekt der türkis-blauen Regierung bleibt ein Aufreger. Der stellvertretende Obmann des Verwaltungsrats, des obersten ÖGK-Gremiums, Andreas Huss, prescht nun im OÖNachrichten-Gespräch vor. Die alte Regierung habe anfangs Einsparungen von einer Milliarde Euro angekündigt.