Lade Inhalte...

Landespolitik

"Tests für Friseurbesuch bei Hausarzt nicht sinnvoll"

12. Februar 2021 00:04 Uhr

LINZ. Der Bund übernimmt geforderten Kostenersatz für Antigen-Tests nicht, Ärzte sehen nun Länder gefordert.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Zusätzlich zu den Teststraßen und Apotheken bieten 240 niedergelassene Ärzte in Oberösterreich Antigen-Tests an. Diese sind aber kostenpflichtig. Deshalb fordert Gesundheitslandesrätin Christine Haberlander (VP), der Bund solle die Kosten übernehmen, wie er es auch bei den Tests in Apotheken macht: "Damit gäbe es ein fast lückenloses Testangebot in jeder Gemeinde, wie vom Gesundheitsminister gefordert." Die Verhandlungen zwischen Bund und Ärztekammer verliefen aber ohne Ergebnis.