Lade Inhalte...

Landespolitik

SP: Für Pflege die Reichen besteuern

Von OÖN   31. Juli 2021 00:04 Uhr

LINZ. SP-Landesparteichefin und Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer forderte am Freitag eine Vermögenssteuer zur Finanzierung der "Pflege der Zukunft".

Bei der Pressekonferenz schätzte Jakob Kapeller, Professor für Sozioökonomie an der Universität Duisburg-Essen, das Gesamtvermögen in Österreich auf 1249 Milliarden Euro. "Das reichste Prozent hat 39 Prozent des Gesamtvermögens", so Kapeller. Gerstorfer verlangte außerdem eine Arbeitszeitverkürzung, die Erhöhung des Grundgehalts und eine sechste Urlaubswoche zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Pflege.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

5  Kommentare expand_more 5  Kommentare expand_less