Lade Inhalte...

Landespolitik

Oberösterreich erarbeitet neue Verordnung für Einkaufszentren

Von nachrichten.at/apa   11. November 2020 11:52 Uhr

Coronavirus Geschäft Einkaufen Maske
(Symbolfoto)

LINZ. Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) hat am Mittwoch in Linz angekündigt, dass es in Oberösterreich eine neue Verordnung geben wird, die das Verweilen und Konsumieren in Einkaufszentren und Malls untersagt.

Derzeit werde sie noch ausgearbeitet, sie soll am Freitag in Kraft treten. Bilder aus Einkaufszentren von Menschen, die sich dort zusammensetzen und konsumieren, würden sehr befremden. "Alle müssen wissen, dass sie einen Beitrag leisten müssen", sagte er.

Die Verordnung gelte ergänzend zu den bundesweiten Regelungen. Kontakte sollen reduziert werden, aber es sei ihm wichtig, dass Schulen und Betreuungseinrichtungen sowie der Handel offen gehalten werden. Das gehe nur, wenn die Zahlen der Infizierten nach unten gehen. "Wir merken noch keine sehr große Entspannung", sagte Stelzer. "Es kann bei niemandem mehr darum gehen, sich Schlupflöcher zu suchen, um so weiterzumachen wie gewohnt." Es dürften keine Tische und Stühle, die noch vor den Restaurants stehen, genützt werden um Menschenansammlungen in Malls zu produzieren. Die Verordnung solle das unterbinden.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Landespolitik

248  Kommentare expand_more 248  Kommentare expand_less