Lade Inhalte...

Landespolitik

Oberösterreich auf Partnersuche in China

Von Barbara Eidenberger 15. Oktober 2019 00:04 Uhr

Oberösterreich auf Partnersuche in China
Haberlander bei den Pandas

CHENGDU. Pandas sind in der chinesischen Provinz Sichuan allgegenwärtig.

Hier leben 80 Prozent der weltweit 400 Pandas. Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander (VP) ließ es sich nicht nehmen, auf ihrer China-Reise, die sie derzeit durch Sichuan, Shandong und nach Peking führt, eine Panda-Station zu besuchen. Mehr als ein kurzer Fotobesuch war aber nicht drin, da zahlreiche Gespräche mit politischen Vertretern auf dem Programm standen.

Sichuan würde gerne Oberösterreich zu einer Partnerregion machen. Haberlander und Vize-Gouverneur Wang Yihong unterzeichneten dafür am Montag in Chengdu, der Hauptstadt von Sichuan, eine Absichtserklärung. Kooperationen könne man sich in vielen Bereichen vorstellen, sagte Wang: "Von Ausbildung, Wissenschaft, Technologie bis hin zu Austauschprogrammen für Jugendliche."

Dass eine so große Region wie Sichuan mit 90 Millionen Einwohnern von einer Partnerregion profitieren könne, davon zeigten sich der Vize-Gouverneur und Haberlander überzeugt: "Es braucht Partnerregionen, die Impulse geben und mit denen eine gemeinsame Weiterentwicklung möglich ist." Wang betonte den kulturellen Austausch, Haberlander verwies auf den Tourismus.

Was Sichuan gerne hätte, ist mit der Provinz Shandong seit 1995 Wirklichkeit. Mit Oberösterreich gibt es einen Partnerschaftsvertrag, und beide Regionen gehören zu den Gründungsmitgliedern der Allianz der Powerregionen. 

Artikel von

Barbara Eidenberger

Redakteurin Innenpolitik

Barbara Eidenberger
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Landespolitik

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less