Lade Inhalte...

Landespolitik

Mehr Plätze und Professoren für Med-Fakultät Linz

Von OÖN   02. Dezember 2021 00:04 Uhr

Symbolbild Med-Campus Linz

LINZ. Mehr Studienplätze und eine Stärkung der Forschung an der Medizin-Fakultät der Kepler-Uni (JKU) bedeutet das Programm "Uni-Med-Impuls 2030" des Bundes, gaben Bundeskanzler Alexander Schallenberg und Bildungsminister Heinz Faßmann (beide VP) bekannt.

Bis 2026 wird das Angebot an Studienplätzen (für Erstsemestrige) von bisher geplanten 300 auf 330 erhöht. Zusätzlich erhält Linz drei weitere Medizin-Professuren – für Klinische Infektiologie (Eingliederung in das universitätsübergreifende Ignaz-Semmelweis-Institut, ISI), Versorgungsforschung mit Schwerpunkt Geschlechtermedizin und Medizinische Systembiologie. Außerdem wird ein Wahlfach Allgemeinmedizin im Masterstudium eingerichtet.

"Das Programm bedeutet für die JKU einen weiteren Schub für medizinische Forschung und Lehre auf höchstem Niveau", sagt JKU-Rektor Meinhard Lukas. Elgin Drda, Vizerektorin für Medizin, sieht in den Plänen des Bundes eine "Anerkennung der Leistungen an unserer Fakultät".

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

0  Kommentare 0  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung