Lade Inhalte...

Landespolitik

Mehr Mindestsicherung für Kinder in Oberösterreich

Von nachrichten.at   11. Januar 2019

Symbolbild

Oberösterreichs VP und FP haben angekündigt, dass sie dem Antrag von SP-Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer auf Erhöhung der Mindestsicherung für Kinder um zwei Prozent in der Regierungssitzung kommenden Montag zustimmen werden.

Wie berichtet, war der SP-Antrag auf eine allgemeine Valorisierung der Mindestsicherung vorigen Montag abgeschmettert worden.

"Die Beiträge wurden zwei Jahre nicht erhöht, deshalb müssen wir aktiv werden. Das ist ein Beitrag zur Reduktion der Kinderarmut", sagte Gerstorfer. VP-Landeshauptmann Thomas Stelzer sagte, dass Kinder "besonderer Unterstützung" bedürfen. Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner (FP), der auch Familienreferent ist, sagte, dass er jede solche Maßnahme unterstütze.

Oberösterreich sei schon bisher im absoluten Spitzenfeld, was die Mindestsicherungs-Richtsätze für Kinder betreffe, hieß es von VP und FP.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Landespolitik

3  Kommentare expand_more 3  Kommentare expand_less