Lade Inhalte...

Landespolitik

Linzer FP-Vizebürgermeister ist corona-positiv

Von nachrichten.at   19. September 2021 16:51 Uhr

Vizebürgermeister Markus Hein ist in Quarantäne.

LINZ. Keine guten Nachrichten für die FPÖ kurz vor den Wahlen: Stadtvize Markus Hein hat sich mit dem Coronavirus infiziert und ist in Quarantäne.

„Glücklicherweise habe ich einem milden Verlauf mit erhöhter Körpertemperatur“ , informierte Hein heute die Öffentlichkeit über sein positives Testergebnisse. Aufgrund von Erkältungssymptomen war der freiheitliche Politiker bereits seit einigen Tagen nicht mehr in seinem Büro im  Neuen Rathaus. Weil sich die Symptome hartnäckig hielten, wurde ein PCR-Test durchgeführt, der positiv ausfiel.

Mitten in der heißen Wahlkampfphase fällt Hein nun aus, auch den Wahltag am 26. September wird er noch in Quarantäne verbringen. Die Amtsgeschäfte und seine Vertretung wird Parteikollege und Stadtrat Michael Raml übernehmen. Die Gesundheitsbehörde habe bereits alle nötigen Informationen erhalten, heißt es weiter. „Aufgrund meiner Vorerkrankung habe ich mich bereits mehrere Tage vor dem ersten Auftreten von Symptomen zuhause geschont, weshalb sich der Kreis der Kontaktpersonen auf meine Familie beschränkt“, sagt Hein. 

Raml als Vertretung bei OÖN-Wahldiskussion

Aufgrund seiner Erkrankung kann Hein auch an der morgen, Montag, stattfindenden Linzer OÖN-Wahldiskussion nicht teilnehmen, statt ihm wird Raml mit Bürgermeister Klaus Luger (SP), Vizebürgermeister Bernhard Baier (VP) und Umweltstadträtin Eva Schobesberger (Grüne) diskutieren. 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

198  Kommentare expand_more 198  Kommentare expand_less