Lade Inhalte...

Landespolitik

Haimbuchner warnt vor sozialen Brennpunkten

Von OÖN   23. Juli 2020 00:04 Uhr

Haimbuchner warnt vor sozialen Brennpunkten

LINZ. Problematische Parallelgesellschaften entstünden dort, wo der Islam das Sagen habe.

Davor warnte am Mittwoch Landeshauptmann-Stv. Manfred Haimbuchner (FP). Laut aktuellen Umfragen sehen 70 Prozent die Existenz von Parallelgesellschaften, ebenfalls 70 Prozent nehmen soziale Brennpunkte in Wien wahr. Angesichts dessen kritisierte Haimbuchner die Bundesregierung. Mit der Dokumentationsstelle Politischer Islam werde den Bürgern Sand in die Augen gestreut. Die gestrige Migrationskonferenz mit Vertretern von 18 Staaten sei ein "PR-Gag". Haimbuchner stellte zehn Forderungen auf, etwa die Ausweisung aller ausländischen Gewalttäter, den Ausbau der Polizeikräfte und echten Grenzschutz.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Landespolitik

120  Kommentare expand_more 120  Kommentare expand_less