Lade Inhalte...

Landespolitik

Gemeinden in Personalnot: Mehr Gehalt soll mehr Bewerber locken

Von Markus Staudinger  19. August 2022 15:09 Uhr

Die Gehaltserhöhung kommt auch den aktuellen Mitarbeitern zugute  

LINZ. Einigung auf Zuschläge in der Höhe von 75 bis 200 Euro gilt für Beschäftigte in handwerklichen Berufen im Gemeinde- und Landesdienst sowie in den Krankenhäusern 

  • Lesedauer etwa 2 Min
Die Klage kam aus vielen Gemeinden – egal ob schwarz, rot oder blau regiert. Wer Mitarbeiter für freie Stellen suchte, der wurde nicht fündig.  Dieses Schicksal teilen die Gemeinden zwar mit vielen Branchen in der Privatwirtschaft. Doch anders als diese, hat die öffentliche Hand keine Möglichkeit, flexibel mit höheren Gehältern doch noch Interessenten zu locken. Denn es gibt ein für alle Gemeinden verbindliches Gehaltsschema des Landes. Etliche Gemeinden hatten im vergangenen halben