Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Hattmannsdorfers Nachfolger: Christian Dörfel wird neuer Soziallandesrat

Von nachrichten.at, 05. Juli 2024, 14:21 Uhr
Christian Dörfel

LINZ. Der VP-Klubobmann und Bürgermeister von Steinbach an der Steyr tritt mit Ende Oktober die Nachfolge von Wolfgang Hattmannsdorfer an.

Mit mehreren Namen wurden spekuliert, wenn es darum ging, wer Wolfgang Hattmannsdorfer als Soziallandesrat in Oberösterreich nachfolgt. Hattmannsdorfer wechselt, wie bereits berichtet, mit Ende Oktober in den Nationalrat und wird mit 1. Jänner 2025 Generalsekretär der Wirtschaftskammer Österreich.

Bis zuletzt war aus dem inneren Kreis der Volkspartei nichts über Details der notwendig gewordenen Personalrochade zu erfahren. Mit dem bisherigen Klubobmann und Bürgermeister von Steinbach an der Steyr, Christian Dörfel, wurde heute Nachmittag der neue Soziallandesrat präsentiert. Das Amt übernehmen wird der 62-jährige Dörfel mit Ende Oktober.

Die Nachfolge von Dörfel als Obmann im Klub übernimmt die Landtagsabgeordnete und Bürgermeisterin von Oftering, Margit Angerlehner.

mehr aus Landespolitik

480 Kinder verlieren ihre Tagesmutter – Land ordnet Prüfung an

"Ohne Tagesmutter muss ich meinen Beruf aufgeben"

Wo sollen 480 Betreuungsplätze für Kinder herkommen?

Finden sich Lösungen für 108 Tagesmütter, die vor dem Job-Aus stehen?

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

37  Kommentare
37  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
hubs54 (288 Kommentare)
am 06.07.2024 14:07

Herr Dörfl, ich hab sie mehrfach erlebt und sehe sie und den freiheitlichen Landessekretär wöchentlich aus der Kremstaler Rundschau lächeln. Bei Schulveranstaltung mit den Parteienvertretern plaudern sie über die eigene Schulzeit, aus der man entnehmen kann, dass sie nicht die hellste Kerze waren. Was macht man da , man studiert Jus. Die können nämlich alles. Und dann geht man zu einer Partei und in den Landesdienst. Ich hoffe, dass Sie sich bemühen, der Apperatschick Hattmansdorfer soll nicht das Maß sein, und von guten Leuten beraten lassen. Diese Aufgabe ist sensible. Alles Gute.

lädt ...
melden
antworten
santabag (6.407 Kommentare)
am 06.07.2024 09:59

Der nächste FPÖ'ler, der als ÖVP-Landesrat getarnt herumfuhrwerken darf. Hat sich schon wieder der Hainbucher bei der Postenvergabe durchgesetzt?

Wie schwach ist dieser Landeshauptmann eigentlich? Noch schwächer geht wohl nicht. Und das lassen sich die "echten" ÖVP-Politiker gefallen?

lädt ...
melden
antworten
StefanieSuper (5.277 Kommentare)
am 06.07.2024 08:59

Was lernen wir aus diesem Fall? Man muss nichts vom Fach verstehen, aber Bürgermeister sein, damit die ÖVP einem vertraut. Können sollten daher mindestens die weisungsgebundenen Beamten etwas. Für einen Politiker zählt nur die Parteitreue. Dafür erhält er aber zuviel Geld und Macht. Da könnte man dann doch auch einen Hampelmann hinstellen. Außerdem wurde für die 2 Personen vorgesorgt. Falls etwas schief geht - sind sie zumindest Gagen mäßig abgesichert. Wer die ÖVP wählt sollte sich einmal testen lassen.

lädt ...
melden
antworten
cenodoxophylax (461 Kommentare)
am 06.07.2024 12:26

Das mit der Bürgermeisterqualifikation hat auch bei der Bestellung des Chefs der Landesimmobiliengesellschaft wieder einwandfrei funktioniert. Da wurde der Traunkirchner Ortschef hineinobjektiviert.

lädt ...
melden
antworten
2020Hallo (4.496 Kommentare)
am 05.07.2024 20:18

Auf jeden Fall a finanzieller Aufstieg bezahlt durch den Steuerzahler ! 👎

lädt ...
melden
antworten
2020Hallo (4.496 Kommentare)
am 05.07.2024 20:17

Trotzdem UNWÄHLBAR dies Truppe !

lädt ...
melden
antworten
HumanBeing (1.883 Kommentare)
am 05.07.2024 18:13

Stelzers Mann fürs Grobe. Ob das eine gute Nachricht für die Bedürftigen in OÖ ist?

lädt ...
melden
antworten
kamayr (229 Kommentare)
am 05.07.2024 17:46

Eine Mumie kommt nach. Die ÖVP lernt nichts, ist aber gleich, sie gehen eh unter.

lädt ...
melden
antworten
benzinverweigerer (14.653 Kommentare)
am 05.07.2024 17:35

Ja klar, der Rathgeb Peppi will ja Landeshauptmann werden!
:)
Dabei sinds da oben sogar zu deppert um eine 2. Hortgruppe ordnungsgemäß einzurichten...
Ich bekomme da grade ein unglaubliches Schaupiel mit... kann nur mit den nahen Wahlen zusammenhängen.

lädt ...
melden
antworten
Scotiella (528 Kommentare)
am 05.07.2024 17:32

Ganz sachlich gefragt, warum kriegt den Soziallandesrat in OÖ nicht die SPÖ? Die VP hat eh anderswo genug Macht und Posten zu verteilen.

lädt ...
melden
antworten
nixnutz (4.446 Kommentare)
am 05.07.2024 17:40

Weil die SPÖÖ aufgrund des letzten sehr schwachen Wahlergebnisses nur Anspruch auf 1 LR hat, das ist der farblose Michael Lindner.

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (27.460 Kommentare)
am 05.07.2024 18:09

Naja, würde die VP nicht mit kruder Wahlarithmetik (Nichtanrechnung LH) und Aufgabenverzerrungen ("alles meins") werkeln, könnte es doch wieder eine(n) ("dank" FinanzLH) schaumgebremsten sozialen SozialLR/in geben.

lädt ...
melden
antworten
Sonnentag (251 Kommentare)
am 06.07.2024 12:07

Lieber Freund du gefällst mir, ein Tiefschwarzer der als Pseudonym "nixnutz" gewählt hat.

Ehrliche Leute wie du fehlen in der ÖVP - Spitzenpolitik!

😀😃🙂 😞 äh..

lädt ...
melden
antworten
Sonnentag (251 Kommentare)
am 05.07.2024 17:24

Wieder einen Bock 🐏 zum Gärtner gemacht!

Warum nicht gleich einen F-ler, da gibt es eh keinen Unterschied und gegenseitig Posten zuschanzen,
Gute Freunde kann man auch immer brauchen,
oder ohne die wird es nicht mehr gehen!

lädt ...
melden
antworten
dr.haus (269 Kommentare)
am 05.07.2024 17:11

Ein konservativer Frauenfeind im Pensionsalter mit schrägen Statements: „Der Rechtsanspruch auf Kinderbetreuung ist eigentlich der direkte Weg zur Zwangsarbeit junger Mütter und das wollen wir nicht.“ wird Soziallandesrat. Schlimmer geht bei den Schwarzen immer.

lädt ...
melden
antworten
nixnutz (4.446 Kommentare)
am 05.07.2024 17:01

Eine gute Wahl. Dörfel ist ein besonnener sachlicher Politik mit Menschenkenntnis und -nähe.

lädt ...
melden
antworten
santabag (6.407 Kommentare)
am 06.07.2024 09:50

Sind Sie sein Vater?

lädt ...
melden
antworten
Objektiv (2.506 Kommentare)
am 05.07.2024 16:50

So sieht also die Personalreserve bzw. der Nachwuchs der ÖVP aus, traurig.

lädt ...
melden
antworten
deliberabundus (114 Kommentare)
am 05.07.2024 16:27

Personalentscheidungen vor der Europawahl (Bezirkshauptmann Urfahr Umgebung) und vor der Nationalratswahl. So bleibt "die Kirche im Dörfel". Hoffentlich gehen die WählerInnen noch "in die Kirche" und üben dabei nicht "die stille Messe"!

lädt ...
melden
antworten
canonpixma (381 Kommentare)
am 05.07.2024 16:13

wieder eine postenbesetzung zum erbrechen .

lädt ...
melden
antworten
nixnutz (4.446 Kommentare)
am 05.07.2024 17:01

Warum?

lädt ...
melden
antworten
Sirod190158 (22 Kommentare)
am 05.07.2024 15:24

Und unbedingt männlich besetzt, ÖVP eben!👎

lädt ...
melden
antworten
DorisOberndorfer (2 Kommentare)
am 05.07.2024 15:41

Und alt.....

lädt ...
melden
antworten
cenodoxophylax (461 Kommentare)
am 05.07.2024 15:17

Auch nicht gerade ein Zeichen für die Jungen. Dafür wird ihn Herr Stelzer nicht fürchten müssen. Echte Sozialpolitik für die Bedürftigen und Benachteiligten wird's wohl auch nicht werden, weil ÖVP.

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (27.460 Kommentare)
am 05.07.2024 14:59

Was bringt Herr Dörfel für Qualifikationen mit - außer VP-ler zu sein?
Wenigstens lächelt er nicht so süffisant.

lädt ...
melden
antworten
Duc (1.602 Kommentare)
am 05.07.2024 15:14

Ein echter Parteisoldat !!!

lädt ...
melden
antworten
rose4633 (198 Kommentare)
am 05.07.2024 16:01

ÖVP-Mitgliedschaft is Qualifikation genug 😉

lädt ...
melden
antworten
Halbinsel (32 Kommentare)
am 05.07.2024 16:40

Verfassungsjurist; somit womöglich über Ihrem Niveau?

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (27.460 Kommentare)
am 05.07.2024 18:11

Ein Verfassungsjurist kann Sozial, Integration und Jugend?

lädt ...
melden
antworten
nixnutz (4.446 Kommentare)
am 05.07.2024 19:06

Müsste er ein migrierter 18-Jähriger Sozialhilfe ezieher sein?

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (27.460 Kommentare)
am 06.07.2024 13:24

Aber was vom Fach verstehen.

lädt ...
melden
antworten
Melinac (3.183 Kommentare)
am 05.07.2024 14:50

Hoffe, das wird ein guter Sozial Landesrat, der auch für die armen und schwächeren in diesem Land da ist!🤔

lädt ...
melden
antworten
CedricEroll (11.771 Kommentare)
am 05.07.2024 14:42

Einfachster, unkreativster, und pensionsreifster Weg

P.S.: Einwohnerzahl von Steinbach: 2.041

lädt ...
melden
antworten
Libertine (5.608 Kommentare)
am 05.07.2024 14:56

Frage: Was hat die Einwohnerzahl von Steinbach a. d. Steyr mit der Funktion zu tun?

lädt ...
melden
antworten
CedricEroll (11.771 Kommentare)
am 05.07.2024 15:14

Es hat viel mit dieser OÖVP tun und für wen sie was tut bzw. nicht tut.

Einwohnerzahl von Oftering: 2.141

lädt ...
melden
antworten
nixnutz (4.446 Kommentare)
am 05.07.2024 17:03

Linz hat rund 200.000 Einwohner.
Und trotzdem einen Bgm, der sich seit Jahren innerlich verabschiedet hat.

lädt ...
melden
antworten
Libertine (5.608 Kommentare)
am 05.07.2024 15:16

Übrigens euer Bgm. Dobusch kam auch aus Raab, was nicht viel größer ist als Steinbach. Soll das ein Qualitätsmerkmal sein?

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen