Lade Inhalte...

Landespolitik

Causa Kurz: Schwarz-blaue Differenzen in Oberösterreich

14. Mai 2021 00:04 Uhr

LINZ. Unterschiedliche Reaktionen hat das Strafverfahren gegen Bundeskanzler Sebastian Kurz (VP) wegen mutmaßlicher Falschaussage im U-Ausschuss in Oberösterreich hervorgerufen. Dabei prallen auch die Koalitionspartner im Land, ÖVP und FPÖ, aufeinander.

  • Lesedauer etwa 1 Min
„Das politische Klima rund um den Untersuchungsausschuss entspricht nicht unserer Vorstellung von Politik“, sagt VP-Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer. Der Rechtsstaat sei zu respektieren. „Das gilt auch für die Unschuldsvermutung von Politikern. Wir hoffen daher auf eine rasche Aufklärung.“ Auf die Landtagswahl am 26.