Lade Inhalte...

Landespolitik

Beeinträchtigte durchgeimpft: Lockerungen

Von OÖN   29. April 2021 00:04 Uhr

LINZ. Mit 24. April haben in Oberösterreich all jene Menschen mit Beeinträchtigungen, die sich impfen lassen wollen, ihre zweite Teilimpfung erhalten.

Umfasst sind jene Menschen, die eine Wohnbetreuung erhalten, eine Mobile Hilfe oder persönliche Assistenz in Anspruch nehmen oder in einer Tagesstruktur (integrativ oder in Werkstätten) beschäftigt sind. 6600 von ihnen haben sich impfen lassen. Dazu kommen 3700 Betreuungspersonen.

Wegen der Durchimpfung und der stabil niedrigen Infektionslage in den Einrichtungen werden nun weitere Lockerungsschritte gesetzt, gaben Landeshauptmann-Stellvertrterin Christine Haberlander (VP) und Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer (SP) am Mittwoch bekannt. Die "fähigkeitsorientierten Aktivitäten" können ab 3. Mai wieder in Anspruch genommen werden, außerdem gibt es keine Einschränkungen mehr bei Neuaufnahmen, auch tageweises Kurzzeitwohnen wird wieder möglich.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Landespolitik

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less