Lade Inhalte...

Landespolitik

Atomkraftwerke: Anschober prüft nun Klagen

Von René Laglstorfer 02. August 2019 00:04 Uhr

Atomkraftwerke: Anschober prüft nun Klagen
Das Atomkraftwerk Doel

LINZ. Diese Woche fällte der Europäische Gerichtshof (EuGH) ein wohl folgenschweres Urteil.

Die Höchstrichter schreiben dem bereits 44 Jahre alten belgischen Atomkraftwerk (AKW) Doel bei Antwerpen eine grenzüberschreitende Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) für die unrechtmäßig erfolgte Laufzeitverlängerung bis 2025 vor, womit auch Anrainer-Staaten künftig bei der Betriebsdauer von AKW mitreden können.

"Nachdem das EuGH-Urteil als ein für ganz Europa gültiges Grundsatzurteil zu sehen ist, prüfen wir nun rechtliche Schritte, um die grenzüberschreitende UVP auch für die AKW Dukovany in Tschechien und Krsko in Slowenien durchzusetzen bzw. deren Betrieb zu stoppen", sagt Landesrat Rudi Anschober (Grüne). Unterstützung erwartet er sich von Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein, der EU-Kommission und dem Europaparlament, um grenzüberschreitende UVP für AKW verbindlich im EU-Recht zu verankern.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Landespolitik

15  Kommentare expand_more 15  Kommentare expand_less