Lade Inhalte...

Landespolitik

Ärztekammer-Präsident darf nicht im Spital arbeiten

Von Alexander Zens  17. März 2020 00:04 Uhr

Ärztekammer-Präsident darf nicht im Spital arbeiten
Peter Niedermoser

LINZ. Nach Reise in Risikogebiet – Peter Niedermoser befürwortet Corona-Maßnahmen und fordert Impfpflicht

Oberösterreichs Ärztekammer-Präsident Peter Niedermoser ist Pathologe am Ordensklinikum Barmherzige Schwestern in Linz. Seinen Brotberuf als Arzt darf er aber bis 28. März nicht ausüben. Niedermoser war vorige Woche auf Skiurlaub in Lech am Arlberg. Weil der Ort in einem Risikogebiet liegt, wurde gestern, Montag, in Linz behördlich entschieden, dass für Niedermoser aus Sicherheitsgründen ein Beschäftigungsverbot gilt.

Als nachvollziehbare Maßnahme, um kein Risiko im Spital einzugehen, sieht das Niedermoser: "Auch wenn es mir gut geht, ich zeige keine Symptome. Darum wurde ich auch nicht auf das Coronavirus getestet." Seinen Job als Kammer-Präsident übt er in Heimarbeit aus.

Die Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung des Virus sind für Niedermoser richtig. "Wir müssen verhindern, dass die massive Dynamik bei den Infektionen in Italien auf Österreich überschwappt." Er sei sicher, "dass wir die Krise gut durchstehen. Unser Gesundheitssystem ist hervorragend aufgestellt." Niedermoser geht auch davon aus, dass es genug Ärzte in Oberösterreich zur Bewältigung der Krise gebe. Man müsse Zeit gewinnen, bis eine Therapie und ein Impfstoff existierten.

Ob im Krisenmanagement alles rund laufe, Maßnahmen zu früh oder zu spät gesetzt worden seien, all diese Fragen seien derzeit überflüssig. "Wenn die Krise vorbei ist, ist Zeit für Manöverkritik." Dann müsse man die richtigen Schlüsse für die Zukunft ziehen.

Aus für die "Bussi-Bussi-Kultur"

Auch die Bürger sollten Lehren daraus ziehen. Niedermoser fordert etwa ein Ende der "Bussi-Bussi-Kultur". Sich beim Begrüßen Küsse auf die Wangen zu geben, sei angesichts der Verbreitung von Bakterien und Viren niemals klug.

Auch sollten die Menschen in der Grippesaison Menschenansammlungen öfter meiden. Und vor allem fordert Niedermoser eine Impfpflicht, sowohl gegen das Coronavirus, wenn es einen Impfstoff gibt, als auch gegen die Grippe.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Artikel von

Alexander Zens

Redakteur Politik

Alexander Zens
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Landespolitik

5  Kommentare expand_more 5  Kommentare expand_less