Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Wähler geben Reformkurs vor

23. Juli 2016, 00:04 Uhr

WELS. Der Welser Bürgermeister Andreas Rabl (FP) will das Rathaus neu organisieren, städtische Dienstleistungen kürzen und damit jährlich 14 Millionen Euro sparen.

Den fachlichen Hintergrund lieferten externe Berater, die den Magistrat mehrere Monate lang durchleuchtet haben. 390 Ideen liegen auf dem Tisch. Über einen Großteil der Vorschläge gibt es politischen Konsens. Über strittige Fragen werden die Welser bei einer Bürger-Umfrage entscheiden, die mit der Bundespräsidenten-Stichwahl am 2. Oktober stattfinden wird. Welche Themen abgefragt werden, ließ Rabl gestern offen.

mehr aus Landespolitik

Neos zum Förderbericht des Landes: "Halbieren wir die Parteienförderung"

Abriss, Neubau: Millionenprojekt der FH in Hagenberg

Oberösterreich wird nicht für leer stehende Wohnungen kassieren

Leerstand bleibt tabu: Kritik von Grünen und AK

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Analphabet (15.569 Kommentare)
am 23.07.2016 13:50

Mit Rabl kommt Gott sei Dank, frischer Wind nach Wels.

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen