Lade Inhalte...

Landespolitik

Linzer Uni-Rat: Falkinger als Erster nominiert

09. Oktober 2012 00:04 Uhr

Linzer Uni-Rat: Falkinger bekommt erstes Ticket
Falkinger

LINZ. Vor einer Neubesetzung steht der Universitätsrat der Linzer Johannes Kepler-Uni (JKU): Fünf der neun Mitglieder des Uni-Aufsichtsgremiums sind bereits zwei Perioden im Amt und können daher im Frühjahr 2013 nicht wiederbestellt werden – darunter Uni-Ratsvorsitzender und Ex-Raiffeisen-Landesbank-Chef Ludwig Scharinger.

Vorerst nicht fortsetzen wird die Raiffeisen-Tradition im Uni-Rat RLB-Vorstandsdirektorin Michaela Keplinger-Mitterlehner – zumindest nicht auf jenem Uni-Rats-Sitz, für den die Sozial- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät (Sowi) das informelle Vorschlagsrecht hat.

Die Sowi-Fakultätsversammlung entschied gestern, den Dekan der Wirtschaftsfakultät der Uni Zürich, Josef Falkinger, zu nominieren. Neben Falkinger, gebürtiger Oberösterreicher, und Keplinger-Mitterlehner war die Wiener Psychologie-Professorin Christiane Spiel zur Wahl gestanden. Dem Uni-Rat kommt unter anderem die Letztentscheidung bei der Wahl des Rektors zu. Ende nächster Woche entscheidet die Jus-Fakultät über ihren Kandidaten für den Uni-Rat. Je ein Mitglied des Uni-Rates entsenden Stadt Linz und Land Oberösterreich, vier Mitglieder die Bundesregierung.

7  Kommentare 7  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung