Lade Inhalte...

Landespolitik

Linzer Med-Fakultät: 32 Professuren und 1800 Studierende ab 2028

01. August 2014 14:52 Uhr

Projektleiter Professor Meinhard Lukas

LINZ. Projektleiter Professor Meinhard Lukas gab am Freitag in einem Hintergrundgespräch weitere Details zur Planung der künftigen Medizinischen Fakultät der Linzer Johannes Kepler Universität bekannt.

Die Fakultät und das Kepler-Klinikum (in dem das AKH Linz, die Landes-Frauen- und Kinderklinik sowie die Landes-Nervenklinik Wagner-Jauregg zusammengefasst werden) sollen von einem eigenen Zentrum für Medizinische Forschung unterstützt werden. Als Schwerpunkte nannte Lukas die klinische Alters- und die Versorgungsforschung. Für diesen Bereich sei auch eine Professur vorstellbar, in Summe sind bis 2018 mehr als zehn vorgesehen. Im Vollausbau soll es 24 klinische und acht nicht-klinische Professuren geben.

Die ersten Berufungsverfahren starten kommenden Herbst, zu diesem Zeitpunkt werden auch die ersten 60 Personen in Kooperation mit der Universität Graz zu studieren beginnen. Im Vollausbau im Jahr 2028 rechnet man mit 1.800 Studierenden. Von da an sollen Wissenschaftsmittel von jährlich 60 Millionen Euro an die Fakultät fließen. Das sei in etwa die Hälfte dessen, was man in Linz aktuell an Budget habe, erklärte Lukas. Es gebe laufend Gespräche über zusätzliche Forschungsförderungsmittel.

Den Dialog mit der Ärzteschaft bezeichnete Rektor Richard Hagelauer als "ganz, ganz wichtig". Diese Woche fand die erste breit angelegte Veranstaltung zum Projekt statt, die drei Tage gedauert hat und an der knapp 400 Mediziner der betroffenen drei Krankenhäuser teilgenommen haben. Derartige Gesprächsrunden sollen laut Hagelauer künftig vierteljährlich stattfinden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Landespolitik

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less