Lade Inhalte...

Innenpolitik

Wien öffnet am 19. Mai Gastro, Hotels, Kultur und Sport

Von nachrichten.at/apa   06. Mai 2021 16:34 Uhr

PRESSESTATEMENT LUDWIG NACH CORONA-GESPR?CH
"Ich habe mich für einen anderen Weg entschieden, weil mir die Gesundheit der Menschen das Wichtigste ist." - Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) kritisiert Doskozils Prioritäten.

WIEN. Wien hat sich nun doch dazu entschieden, die bundesweiten Öffnungsschritte der Corona-Restriktionen mitzutragen.

Am 19. Mai werden daher Gastronomie im Außen- und Innenbereich, Hotels, Kultur und Sport und auch die Bäder unter strengen Sicherheitsvorkehrungen wieder aufsperren. Für die Schüler startet am 17. Mai wieder der volle Präsenzunterricht. Bürgermeister Michael Ludwig begründete dies nach Beratungen mit Experten mit den stärker gesunkenen Infektionszahlen.

In einer Pressekonferenz am Donnerstag mahnte der Bürgermeister dennoch zur Vorsicht. Die Lage in den Spitälern der Bundeshauptstadt habe sich zwar entspannt, sie sei aber nach wie vor so, dass der Spielraum ein enger sei. In zwei Wochen sei daher eine weitere Videokonferenz mit Experten geplant. Dass man nun doch schon so weit öffnen könne, sei sicher der Bevölkerung zu verdanken, die sich stark und überwiegend an die Sicherheitsmaßnahmen gehalten habe, so Ludwig.

Abgesagt sind die ursprünglich angedachten öffentlichen Schanigärten. Diese haben sich aus Ludwigs Sicht mit der vollen Öffnung der Gastronomie erledigt.

Wirtschaftsvertreter erfreut

Von Vertretern der Wirtschaft kommen zu den nun angekündigten Öffnungsschritten am 19. Mai in Wien durchwegs positive Reaktionen. "Ich bin froh, dass sich der Bürgermeister von Wien nach Abwägung aller Für und Wider für eine weitgehende Öffnung des Wirtschaftslebens entschlossen hat. Die in den Raum gestellten Begleitmaßnahmen sind nachvollziehbar und werden von der Wiener Wirtschaft nach Kräften unterstützt," versichert der Präsident der Wirtschaftskammer Wien, Walter Ruck.

Die Begleitmaßnahmen sollten sicherstellen, "dass der nun zu beendende Lockdown der letzte ist, den wir im Zuge dieser Pandemie erleben müssen", hofft Ruck. Durch das gemeinsame Projekt "Alles gurgelt" gebe es in Wien die besten Testvoraussetzungen. Diese PCR-Tests stünden der Wiener Bevölkerung und allen Pendlerinnen und Pendlern kostenlos zur Verfügung. "Damit können wir die Zeit bis zur Durchimpfung überbrücken", sagt Ruck.

Auch Margarete Gumprecht, Spartenobfrau des Handels der Wirtschaftskammer Wien, ist erfreut: "Jeder Öffnungsschritt ist zu begrüßen", sagte sie Donnerstagnachmittag zur APA. Handel und Gastronomie würden sich ergänzen, das Aufsperren der Lokale nach so langer Zeit werde von der Kundschaft der Geschäfte schon herbeigesehnt. "Die Sehnsucht, sich irgendwo hinzusetzen, ist schon sehr groß für die Kunden". Daher erwartet sie sich durch die Öffnung ab 19. Mai einen wechselseitigen Aufschwung für Handel und Gastronomie.

Die Hotels in Wien sollen ebenfalls am 19. Mai wieder aufsperren. "Mit dieser positiven Nachricht kann die Wiener Hotellerie sehr, sehr gut leben", kommentiert Michaela Reitterer, Präsidentin der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV), die angekündigten Öffnungen. Die Infektionszahlen entwickelten sich besser als erwartet, der Impffortschritt sei ebenfalls überzeugend. Die Hotels würden ihre Verantwortung wahrnehmen: "Wir alle haben das allergrößte Interesse daran, dass die Infektionszahlen niedrig und die Betriebe geöffnet bleiben", versichert Reitterer die volle Kooperation der Wiener Hotellerie: "In Sachen Sicherheit und Hygiene sind die gewerblichen Betriebe der absolute Goldstandard im Tourismus."

Auch der Handelsverband begrüßte die Öffnungs-Entscheidung. Für die heimischen Händler nähmen damit die Umsatzverluste des "Lockdown light" von rund 250 Mio. Euro pro Woche zu Ende, denn Handel und Gastronomie seien "verbundene Gefäße". Die Menschen hätten gelernt, sich an die Sicherheits- und Hygienemaßnahmen zu halten, so Handelsverbands-Geschäftsführer Rainer Will.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innenpolitik

27  Kommentare expand_more 27  Kommentare expand_less