Lade Inhalte...

Innenpolitik

Verordnung: Zwei Meter Abstand und FFP2-Maske

Von OÖN   18. Januar 2021 21:11 Uhr

WIEN. Die Verordnung für den neuen Lockdown liegt vor.

Demnach muss künftig zwischen Personen, die nicht gemeinsam in einem Haushalt leben, ein Abstand von zwei Metern statt einem Meter eingehalten werden. Statt eines Mund-Nasen-Schutzes ist ab 25. Jänner in öffentlichen Verkehrsmitteln oder im Supermarkt das Tragen von FFP2-Masken Pflicht.

Kinder zwischen dem sechsten und 14. Lebensjahr dürfen stattdessen auch eine enganliegende, den Nasen- und Mundbereich abdeckende "mechanische Schutzvorrichtung" tragen. In bestimmten Berufen sind regelmäßige Antigentests nötig. Eine ärztliche Bestätigung über eine erfolgte Infektion wird als Testersatz anerkannt.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innenpolitik

50  Kommentare expand_more 50  Kommentare expand_less