Lade Inhalte...

Innenpolitik

Strache verspottete die Vorarlberger FPÖ

Von nachrichten.at   14. Oktober 2019 14:51 Uhr

Heinz-Christian Strache
Heinz-Christian Strache

WIEN. In Vorarlberg verlor die FPÖ über 9 Prozentpunkte im Vergleich zum Jahr 2014.

Nach dem katastrophalen Wahlergebnis in Vorarlberg meldete sich Heinz-Christian Strache in den Sozialen Medien zu Wort. Auf der Facebook-Seite von VOL.at postete der ehemalige FPÖ-Chef unter einen Artikel "Der neue Freiheitliche Erneuerungskurs greift offensichtlich voll. Traurig". Kurze Zeit später wurde der Kommentar dann wieder gelöscht. 

Strache geriet wegen der Spesenaffäre und dem "Ibiza-Video" vor der Nationalratswahl massiv unter Druck. Kurz darauf verkündete er seinen Rückzug aus der Politik. Für viele FPÖ-Politiker sind die Skandale rund um den ehemaligen Parteichef der Hauptgrund für das schlechte Wahlergebnis. Gegen seine Frau Philippa Strache wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Veruntreuung eingeleitet. 

Video: Ermittlungen gegen Philippa Strache:

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Innenpolitik

115  Kommentare expand_more 115  Kommentare expand_less