Lade Inhalte...

Innenpolitik

SPÖ will in Tirol wieder Regierungspartei werden

Von OÖN   04. August 2022 00:04 Uhr

SPÖ will in Tirol wieder Regierungspartei werden
Pamela Rendi-Wagner, Georg Dornauer

INNSBRUCK. Auch SP-Bundesparteichefin Pamela Rendi-Wagner gibt dieses Ziel für die Landtagswahl vor

"Das Ziel sollte bleiben, dass eine Regierungsbeteiligung angestrebt wird", gab Bundes-SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner gestern bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Tirols SPÖ-Chef Georg Dornauer in Innsbruck die Richtung für die Tiroler Landtagswahl am 25. September vor.

Derzeit regiert in Tirol – dort gibt es anders als in Oberösterreich keinen Proporz mehr – eine Koalition aus ÖVP und Grünen. Die Tiroler SPÖ erreichte bei der Landtagswahl 2018 rund 17,3 Prozent und wurde zweitstärkste Kraft im Landtag.

Die Tiroler Wahl sei jedenfalls auch von großer bundespolitischer Bedeutung, so Rendi-Wagner. Dornauer hatte zuletzt mögliche Dreier- oder Viererkoalitionen nach der Wahl für die SPÖ dezidiert ausgeschlossen, für ihn kam nur eine Zweierkoalition in Frage. Eine solche ist nach derzeitigem Stand der Umfragen höchstens mit der ÖVP möglich. Gefragt, ob sie mit dieser Aussage konform gehe, meinte Rendi-Wagner: "Das ist Sache der Tiroler Parteifreundinnen und -freunde. Ich werde ihnen nicht ausrichten, in welcher Art und Weise sie nach dem Wahltag in eine Regierung gehen." Ihr Vertrauen in den Tiroler SP-Chef, mit dem sie in der Vergangenheit manches Mal aneinandergeraten war, sei groß: "Georg Dornauer kann’s." Dornauer zeigte sich zum Regieren bereit, aber "nicht um jeden Preis". Schwarz-Grün sah er auf Landes- und Bundesebene "am Ende".

3  Kommentare 3  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung