Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Sky Shield: Regierung beschließt Kauf von Raketen

Von OÖN/APA, 15. November 2023, 20:15 Uhr
Sky Shield Luftabwehr
Als wahrscheinlichste Varianten gelten das US-Luftabwehrsystem "Patriot" sowie das US-israelische System "Arrow 3". Bild: (APA/AFP/DANIEL MIHAILESCU)

WIEN. Die Beschaffung soll 2027 anlaufen, Kostenschätzungen gehen Richtung vier Milliarden Euro.

Der Ministerrat hat am Mittwoch die Grundsatzentscheidung für den Kauf von Langstrecken-Luftabwehrraketen abgesegnet. Die Beschaffung soll ab 2027 erfolgen. Sie ist die Voraussetzung für die Teilnahme an dem von Deutschland im Lichte der Aggression Russlands gegen die Ukraine initiierten europäischen Luftverteidigungsprojekt "Sky Shield". 19 Länder wollen sich an dem Projekt beteiligen.

Als wahrscheinlichste Varianten gelten das US-Luftabwehrsystem "Patriot" sowie das US-israelische System "Arrow 3". Damit soll ein satellitengestützter Schutzschirm über die teilnehmenden Länder gelegt werden, der Drohnen und Raketen (auch ballistische und atomar bestückte) frühzeitig erkennen und abwehren kann. Dabei sollen Reichweiten von 50 Kilometern und mehr geschaffen werden.

"Meilenstein für die Sicherheit"

Bundeskanzler Karl Nehammer (VP) sprach von einem "Meilenstein für die österreichische Sicherheit", denn "wir waren bisher nicht in der Lage, diese Form der Abwehr durchzuführen". Auch Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) unterstrich seine Unterstützung des Projekts. Für ihn und den Kanzler ist Sky Shield auch mit Österreichs Neutralität vereinbar, weil das System die Verantwortung immer bei den Mitgliedsstaaten lasse.

Kosten noch offen

Offen sind die Kosten für die Langstreckensysteme. Laut Expertenschätzungen wurden Mittel in Höhe von vier Milliarden Euro veranschlagt, dazu gab es vorerst keine Bestätigung aus dem Verteidigungsministerium.

Die Modernisierung der bestehenden Systeme sowie die bereits beschlossene Anschaffung der "Iris-T"-Flugabwehrraketen (Kurz- und Mittelstrecke) wurden seitens des Ministeriums mit zwei Milliarden Euro beziffert. Der Ankauf der "Iris-T" soll ab den Jahren 2025/2026 erfolgen.

mehr aus Innenpolitik

EU-Kommission: Schwarz-grüne Not mit dem Wunsch aus Brüssel

Ex-ÖGB-Präsident Friedrich Verzetnitsch 79-jährig verstorben

Causa Pilnacek: Richter und Staatsanwälte gegen "pauschale Kritik"

Orban, Kickl und die Habsburger: Was von den „Patrioten“ zu halten ist

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

34  Kommentare
34  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
( Kommentare)
am 17.11.2023 08:16

Natürlich ist das kein offizieller NATO Beitritt,
aber in diesem Bereich eine unmittelbare "gemeinsame" Abhängigkeit.

Ich denke, daß aufgrund der Natoinformationen auch von dort
die Aufforderung zum Abschuß eines feindlichen Flugobjektes kommt,
auch wenn der Knopf dazu in Österreich gedrückt werden wird.

Uns das als NATO Unabhängigkeit verkaufen zu wollen,
ist glatte Roßtäuscherei !

lädt ...
melden
antworten
Federspiel (3.619 Kommentare)
am 17.11.2023 07:47

Mich wundert gar nichts mehr bei dieser Amateurtruppe.
Unfassbar.
Menschen in Österreich die arbeiten, können sich das Leben nicht mehr leisten,
und der Karli kriegt feuchte ... Augen weil er um 4 Milliarden ein unvorstellbar
teuer zu wartendes Spielzeug kauft.

lädt ...
melden
antworten
felixh (4.977 Kommentare)
am 17.11.2023 07:27

dann benötigen wir keine Abfangjäger mehr, oder?

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 17.11.2023 14:38

Wir haben sie ohnehin nie benötigt !

Aber Schüssel, Grasser, der Air chief
bis zum Hans im Glück, dem VM Darabos,
der 18 neue vollausgestattete Typ 2
gegen 15 z. T. gebrauchte Typ 1,
ohne Nacht- u. Blindflugausstattung
gegen 4oo Mille billiger eingetauscht hat.

Da wäre natürlich ein Posten bei der EU
auf diesen Blitzer maßgeschneidert gewesen,
um ihn im Burgenland los zu werden.

lädt ...
melden
antworten
Zensur (1.150 Kommentare)
am 16.11.2023 12:13

Frage für einen Freund...."kann man damit Kickl auf den Mond...oder zumindest zu seinen Kriegsverbrecher Freund Putin schießen?"

lädt ...
melden
antworten
maierei (1.254 Kommentare)
am 16.11.2023 16:01

Gähn

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 16.11.2023 18:34

Ich denke, je dümmer die Fragen,
desto dümmer die Antworten !

Oder wollten'S einfach nur witzig sein ?

lädt ...
melden
antworten
schubbi (3.646 Kommentare)
am 16.11.2023 10:43

Da werden sich die Generälinnen (gibt´s auch schon Damen ?) aber freuen, wenn sie zu Weihnachten ein neues Kriegsspielzeug von der Regierung geschenkt bekommen.

lädt ...
melden
antworten
docholliday (8.547 Kommentare)
am 16.11.2023 13:23

@Schubbi
Für Sie ist es ein Kriegsspielzeug!
Für andere nicht, denn die sind froh, wenn es eine Landesverteidigung gibt!
Sie sind sicher der erste, der schreit, wenn sie gebraucht wird und nicht existiert!

lädt ...
melden
antworten
schubbi (3.646 Kommentare)
am 16.11.2023 19:02

Stimmt. Ich und tausende Landsleute werden die ersten sein, die die weiße Fahne schwingen und kapitulieren, bevor wir uns erschiessen lassen. Und von keinem werde ich verlangen etwas anderes zu tun.

lädt ...
melden
antworten
gabistaffel (112 Kommentare)
am 16.11.2023 10:24

"Wer nicht an sich selbst glaubt, muss heiße Luft produzieren!", würde meine Oma sagen, die vor mehr als 30 Jahren verstorben ist.
Und wir tun das, ein neutraler Staat rüstet auf, um gegen die "Welt" gerüstet zu sein!?
Mit Euro 4 Mrd. könnte so viel Gutes gemacht werden! Bildung, Gesundheit, Forschung, Klima, Alternativenergie, Abfallentsorgung, ... - die Liste ist unendlich

Vielleicht hätten bereits unsere Vorväter zu Kaisers Zeiten aufrüsten sollen, um die Habsburgermonarchie zu erhalten?
Wurde oft von Freundinnen aus Deutschland gefragt, wozu das kleine Österreich 9 Regierungen hat, obwohl es kleiner als Bayern ist?
Aber nun darf ich mich möglicherweise fragen lassen, ob wir so viel Angst vor einem Krieg haben oder ob wir wieder die Weltherrschaft anstreben wollen???

lädt ...
melden
antworten
DeaLi86 (1.775 Kommentare)
am 16.11.2023 18:56

Wir?????

Sorry, aber da waren die Deutschen Schuld.
Den H. kann man da als einzigen Österreicher ned zählen - auch wenn er Österreicher war, ist es von Deutschland rübergeschwappt.

lädt ...
melden
antworten
kirchham (2.374 Kommentare)
am 16.11.2023 08:50

Dieses Geld wäre woanders besser aufgehoben, für was bitte brauchen wir raketen.

Wir sind ja ein neutrales Land und werden verschont oder?

lädt ...
melden
antworten
t.a.edison (2.562 Kommentare)
am 16.11.2023 08:53

Wir sind ja ein neutrales Land und werden verschont oder?

Jetzt nicht mehr!🙈

lädt ...
melden
antworten
HumpDump (5.050 Kommentare)
am 16.11.2023 09:16

Es besteht trotz Neutralität die Verpflichtung, sich selbst verteidigen zu können.
Einfach nachlesen.

lädt ...
melden
antworten
schubbi (3.646 Kommentare)
am 16.11.2023 10:37

Wer verpflichtet uns dazu ?
Warum sind wir dazu verpflichtet ?
Wie muss diese Selbstverteidigung aussehen ?

lädt ...
melden
antworten
docholliday (8.547 Kommentare)
am 16.11.2023 13:24

@SCHUBBI
Keine Ahnung haben und Schmarrn daher posten!
Informieren Sie sich zu erst, bevor's an so an Blödsinn verzapfn!

lädt ...
melden
antworten
schubbi (3.646 Kommentare)
am 16.11.2023 17:49

Wenn für sie ein paar Fragen „Blödsinn verzapfen“ ist, gehts ihnen vermutlich nicht gut zur Zeit, oder ?

lädt ...
melden
antworten
DeaLi86 (1.775 Kommentare)
am 16.11.2023 18:58

@ Schubbi.
Keiner verpflichtet uns dazu.
Aber wenn im Härtefall nix getan wird, dann verpflichten wir die Regierung nix getan zu haben.
So einfach ist das.

lädt ...
melden
antworten
schubbi (3.646 Kommentare)
am 16.11.2023 19:05

Was ist für sie ein Härtefall ?
Wenn die Russen einmaschieren, oder was ?

lädt ...
melden
antworten
schubbi (3.646 Kommentare)
am 16.11.2023 19:14

Wiedermal typisch. Man wird beschimpft weil man Fragen stellt, aber niemand kann eine vernünftige Antwort geben.
Nochmal: gegen welchen Gegner brauchen wir Raketen ?
Russen ? Amerikaner ? Südtiroler ? Mühlviertler ? Oder sonstwen ?

lädt ...
melden
antworten
HumpDump (5.050 Kommentare)
am 16.11.2023 08:34

Man kann sich vorstellen, was der tägliche Betreib und der Verbrauch an Abwehrraketen in der Ukraine und in Israel kostet.

lädt ...
melden
antworten
faun (649 Kommentare)
am 16.11.2023 07:59

Der Ami reibt sich die Hände. Besser kanns nicht laufen

lädt ...
melden
antworten
schubbi (3.646 Kommentare)
am 16.11.2023 07:26

Super.
Raketen sind doch viel wichtiger als Ärzte, Lehrer, Pflegepersonal, öffentliche Verkehrsmittel etc.
Ein paar Abfangjäger fehlen auch noch, und ev. sollte an die Anschaffung von Atombomben gedacht werden Fr. Tanner

lädt ...
melden
antworten
HumpDump (5.050 Kommentare)
am 16.11.2023 08:46

Bei der Bildung sollte man auch nicht sparen,
wie dein Eintrag zeigt.

lädt ...
melden
antworten
schubbi (3.646 Kommentare)
am 16.11.2023 08:50

👍

lädt ...
melden
antworten
schubbi (3.646 Kommentare)
am 16.11.2023 08:52

Auch wenn gegen mich gerichtet - super Kommentar

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 16.11.2023 06:23

Geht billiger.
Man stelle Kickl-Pappkartons mit den von Putin gespendeten MG an der Grenze auf, und schon wenden sich potentielle Illegale mit Schaudern ab.
zack zack 🤪

lädt ...
melden
antworten
GunterKoeberl-Marthyn (18.078 Kommentare)
am 15.11.2023 21:17

Eine völlig richtige Entscheidung unserer Regierung in dieser Frage, denn mit Sky Shield bekommt Europa ein Dach und nur Österreich hätte ein "Loch über den Himmel", wenn wir uns da nicht so günstig anschließen würden. Diese Gelegenheit zeigt eben die Stärke von Europa! Würden wir diese Lücke lassen, würden die ersten Raketen natürlich in Österreich einschlagen und niemand könnte uns helfen. Das Dach über Europa darf keine Lücken haben, muss "Bombensicher" gedeckt sein! Die Anschaffung von Sky Shield in der Gemeinschaft zeigt nun die enorme Wirkung der EU! Die FPÖ unter Kickl darf in keine Verantwortung kommen, sie sind ein Sicherheitsrisiko! Diese Politik, einfach dagegen zu sein, ohne zu denken, ist echt peinlich und völlig unverständlich!

lädt ...
melden
antworten
jamei (25.549 Kommentare)
am 16.11.2023 09:39

GKM

Widerspruch! Haben Sie die Graphik betrachtet?

Wir sind umzingelt von Abwehrraketenstellungen - bitte wie sollen dann feindliche Raketen nach Österreich Durchdringen?
(Ich gehe davon aus, das die Umliegenden Staaten diese fiktiven feindlichen Raketen abschießen, denn auf denen steht ja NICHT, dass sie nach Österreich fliegen möchten
und Lichtenstein oder die Schweiz-falls die wirklich welche kaufen werden uns kaum bedrohen.)

lädt ...
melden
antworten
tim29tim (3.365 Kommentare)
am 15.11.2023 20:59

Sehr erfreulich, dass Karl Nehammer die Anschaffung einer effizienten Luftabwehr für Österreich durchgesetzt hat. Auch wenn der russlandfreundliche Oberversager in der Opposition glaubt, weil wir neutral sind, dürfen wir uns nicht verteidigen.

lädt ...
melden
antworten
fai1 (6.091 Kommentare)
am 15.11.2023 20:48

Wow - Österreich wird jetzt eine militätrische Großmacht.

Tatsache ist, dass immer mehr Österreicher in Sozialmärkte einkaufen gehen müssen.

Aber ich weiß ja eh - diese Raketen sollen eben diese Märkte schützen - oder?

lädt ...
melden
antworten
rmach (15.766 Kommentare)
am 15.11.2023 20:33

Endlich eine erfreuliche Nachricht!
Ich habe schon geglaubt, dass wir Geld mehr für Spielereien haben.

lädt ...
melden
antworten
rmach (15.766 Kommentare)
am 15.11.2023 20:56

kein Geld

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen