Lade Inhalte...

Innenpolitik

Pflege: Mehr Personal, weniger Vorschriften

Von OÖN   17. September 2020 00:04 Uhr

Pflege: Mehr Personal, weniger Vorschriften
Pflege-Novelle im Land

LINZ. Wesentliche Punkte einer Verordnungsnovelle für die oberösterreichischen Altenheime beschloss der Landtags-Unterausschuss "Pflege" am Mittwoch.

Neuerungen in der von Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer (SP) vorgelegten Novelle: In den Altenheimen werden auch Pflegeassistenten im stationären Dienst arbeiten dürfen, ab 60 Betten wird ein verpflichtender zweiter Nachtdienst eingeführt. "Ich freue mich, dass es für diese Verbesserungen in der Personalausstattung einen breiten Konsens gab", sagte Gerstorfer.

VP-Sozialsprecher Wolfgang Hattmannsdorfer und FP-Klubobmann Herwig Mahr verweisen außerdem auf "bürokratische Entlastungen" bei den Dokumentationsvorschriften. So werden monatliche Aufzeichnungen über Lebensmittel-, Strom- und Wasserverbrauch, die das Pflegepersonal führen musste, wegfallen. Jetzt sei "auch der Bund am Zug, Deregulierungsmaßnahmen in seinem Bereich zu ergreifen", so Mahr und Hattmannsdorfer.

Die Landes-Novelle soll mit 1. Februar 2021 in Kraft treten.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innenpolitik

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less