Lade Inhalte...

Innenpolitik

Neue Spitalsmitarbeiter: Wien verlangt Corona-Impfung, Oberösterreich nicht

Von Alexander Zens  17. Juni 2021 00:04 Uhr

LINZ/WIEN. In Wien wird "hohe Verantwortung" betont – Impfquote in Oberösterreich rund 80 Prozent.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Wer einen Job in einem Wiener Spital haben will, muss gegen Corona geimpft sein – Ärzte, Pflegekräfte, aber auch Reinigungskräfte oder Techniker. Sowohl der Wiener Gesundheitsverbund als auch die Ordensspitäler in der Bundeshauptstadt haben diese Impfpflicht eingeführt. "Wir haben als Krankenhäuser eine besonders hohe Verantwortung", sagt Manfred Greher, Ärztlicher Direktor des Herz-Jesu-Krankenhauses und Sprecher der Ordensspitäler.