Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Nationalratswahl: ÖVP-Bundesliste steht, Partei erwartet Minus

Von nachrichten.at/apa, 05. Juli 2024, 14:12 Uhr
Karl Nehammer: 3
3 – Karl Nehammer, Bundeskanzler (ÖVP): Wirkte anfangs nach dem unfreiwilligen Kurz-Abgang als biederer Sanierer von Niederösterreichs Gnaden glücklos, überfordert und nach dem "Hamburger"-Sager ungeschickt. Hat letztlich routiniert Programmpunkte abgearbeitet und an Kontur gewonnen, seit er sich als Antithese zum "Volkskanzler" und FP-Herausforderer Kickl positioniert. Bild: (Volker Weihbold)

WIEN. Bundeskanzler Karl Nehammer führt die Bundesliste der ÖVP für die Nationalratswahl an, hinter ihm folgen Jugendstaatssekretärin Claudia Plakolm und Finanzminister Magnus Brunner.

Die ersten 30 Plätze hat der Bundesparteivorstand der Volkspartei am Freitag per Umlaufbeschluss fixiert. Auf den Plätzen vier bis sechs folgen Verfassungsministerin Karoline Edtstadler, der oberösterreichische Landesrat Wolfgang Hattmannsdorfer und Familienministerin Susanne Raab.

Auf Platz sieben findet sich Generalsekretär Christian Stocker, auf Platz acht ÖVP-Frauenchefin und Nationalratsabgeordnete Juliane Bogner-Strauß, auf Platz neun Landwirtschaftsminister Norbert Totschnig, der die ÖVP-Tirol bei der Wahl anführt, und auf Platz zehn Verteidigungsministerin Klaudia Tanner, die in Niederösterreich auf Platz zwei gereiht ist.

Über die Bundesliste holte die ÖVP 2019 acht Mandate. Einen Vorzugsstimmenwahlkampf mit eigenem Modell soll es nicht geben, die Partei setzt hier auf das gesetzliche System.

Derzeitige VP-Regierungsteam großteils abgesichert

Das derzeitige schwarze Regierungsteam ist auf Bundes- und Landeslisten großteils abgesichert, Innenminister Gerhard Karner findet sich etwa an der Spitze der niederösterreichischen Liste. Martin Kocher, der sich nicht auf der Bundesliste befindet, gilt dagegen als aussichtsreicher Kandidat für den Job als neuer OeNB-Gouverneur. Auch Brunner gilt als Anwärter auf einen Top-Job, nämlich jenen des EU-Kommissars. Er findet sich nicht nur auf der Bundesliste weit oben, sondern ist auch Vorarlberger Spitzenkandidat.

Wie nach entsprechenden Medienberichten erwartet tritt Außenminister Alexander Schallenberg nicht mehr an, auch Bildungsminister Martin Polaschek findet sich nicht auf der Bundesliste. Er könnte theoretisch allerdings noch über die steirische Liste antreten. Klubobmann August Wöginger führt die oberösterreichische Landesliste an.

"Die Partei in der Mitte"

Abwechselnd sind auf der Liste männliche und weibliche Kandidaten und Kandidatinnen gereiht. Die Bundesliste würde jedes Bundesland und die verschiedensten Berufssparten abdecken, wird Stocker in einer Aussendung zitiert. Die Bundes- und Landeslisten würden zudem zeigen, dass die ÖVP "die Partei in der Mitte unserer Gesellschaft" sei, betonte Spitzenkandidat Nehammer.

Er zeigte sich "stolz, dieses starke Team anführen zu dürfen und in den kommenden drei Monaten um das Vertrauen der Menschen und den Auftrag, das Land weiter zu gestalten, zu werben." Man sei "mehr als zuversichtlich, dass auch im Herbst unser Bundeskanzler wieder Karl Nehammer heißt", so auch Stocker. Die ÖVP erreichte bei er Nationalratswahl 2019 mit Sebastian Kurz als Spitzenkandidat 37,5 Prozent der Stimmen, heuer muss sie mit einem Minus rechnen.

mehr aus Innenpolitik

Nach VfGH-Urteil: Karner will mehr Abschiebungen

Streit um EU-Kommissar: Fischler warnt Koalition vor drohenden Nachteilen

EU-Kommissar - Karas wäre aus Sicht Treichls eine gute Wahl

Alarmstufe Rot: Warum Babler trotz aller Anstrengung nicht weiterkommt

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

10  Kommentare
10  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Gugelbua (32.255 Kommentare)
am 08.07.2024 10:40

"Partei erwartet ein Minus"
unglaublich 😁😁😁
wie die sich anstrengen nur sehe ich nicht für wen 😵‍💫

lädt ...
melden
antworten
rmach (15.743 Kommentare)
am 07.07.2024 09:38

Nehammer, Edtstadler und Sobotka werden auch immer sehr unvorteilhaft abgebildet. Das Foto, das jetzt wieder durch die Medien geistert, zeigt Nehammer mit Selensky mit gefletschten Zähnen und geballter Faust. Natürlich schreckt das Wähler ab.

lädt ...
melden
antworten
rmach (15.743 Kommentare)
am 07.07.2024 10:03

Er sollte m.E. eine Bildungsreise auf die Malediven machen, um zu erfahren, wie die Welt tickt.
Dazu ein Dialog: " Sie sind aus der Ukraine? Wieso sind Sie hier? Ihr habt doch Krieg!" " Krieg ist etwas für arme Leute, aber nicht für uns."

lädt ...
melden
antworten
canonpixma (381 Kommentare)
am 06.07.2024 17:54

diese schlampige hinterhältide truppe ein klaren no, no, no !

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (47.464 Kommentare)
am 06.07.2024 11:20

"Kein biederer Sanierer" sondern einer die ausdrücklich mit der KicklFP ohne Kickl anbandelt, als ob Hafenecker, Schnedlitz und die ganze FP- " Elite" nicht genauso unsäglich wie Kickl agitieren würden!!

lädt ...
melden
antworten
Analphabet (15.559 Kommentare)
am 06.07.2024 12:38

Liebster vinzi, natürlich ist ihre Angst nachvollziehbar, wird doch ihre Angst Realität werden.

lädt ...
melden
antworten
kirchham (2.364 Kommentare)
am 05.07.2024 21:21

Partei erwartet Minus-🤣🤣aso warum?

lädt ...
melden
antworten
rmach (15.743 Kommentare)
am 06.07.2024 14:17

Weil die meisten Wähler mit dieser Politik unzufrieden sind?

Das legt sich wieder.

lädt ...
melden
antworten
azways (5.936 Kommentare)
am 05.07.2024 20:00

Lauter kompetente Personen, oder ?

lädt ...
melden
antworten
Flachmann (7.367 Kommentare)
am 05.07.2024 15:41

Die Regierungsruppe der Övp träumt von warmen Eislutschern.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen