Lade Inhalte...

Innenpolitik

Matthias Strolz: "Ich lege mich auf den Seziertisch"

11. September 2019 00:04 Uhr

Matthias Strolz
Nicht mehr das Parlament, politische Debatten und Gesetze bestimmen das Leben von Matthias Strolz, sondern die „persönliche Entfaltung“.

LINZ. Ex-Neos-Chef Matthias Strolz über Umbrüche, Wahlkampf und eine mögliche Rückkehr.

  • Lesedauer etwa 3 Min
Neos-Gründer Matthias Strolz überraschte im Mai 2018 mit seinem Rücktritt als Parteichef. Nun ist er unter die Buchautoren gegangen. Am Montagabend präsentierte er sein Werk bei Thalia in Linz, davor gab er den OÖNachrichten ein Interview. OÖN: Politik ist wie eine Droge, heißt es. Sind Sie schon clean oder läuft der Entzug noch? Matthias Strolz: Ich werde nie ganz weg davon sein. Es ist ein Virus, den ich in mir trage – die Frage ist, ob er wieder ausbricht. Alles Leben ist politisch.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper