Lade Inhalte...

Innenpolitik

Maske oder nicht? Keine einheitliche Linie bei FP-Abgeordneten

09. April 2021 00:04 Uhr

WIEN. Während Susanne Fürst ihr Verhalten nicht ändert, will Rosa Ecker die neuen Regeln bei der heutigen Sondersitzung befolgen.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Heute kommt der Nationalrat auf Antrag der Opposition zu einer Sondersitzung zusammen. Thema ist die Chat-Affäre um ÖBAG-Chef Thomas Schmid. Spannend wird auch, wie sich die FP-Abgeordneten nach der Verankerung der zuvor nur empfohlenen Maskenpflicht in der Hausordnung verhalten. Zu Sanktionen führt die Nichtbefolgung nicht. Die OÖN befragten oberösterreichische FP-Mandatare.