Lade Inhalte...

Innenpolitik

Land ruft ab 65 Jahren zum vierten Stich auf

02. Juli 2022 00:04 Uhr

Land ruft ab 65 Jahren zum vierten Stich auf
Impfung bei Hausärzten und in den 19 Impfstraßen im Land

LINZ. 214.000 Menschen über 65 Jahren sind in Oberösterreich grundimmunisiert, also dreimal geimpft. Fast 800 haben bereits die vierte Impfung erhalten.

Die übrigen ruft das Land Oberösterreich nun ganz nach der Empfehlung des Nationalen Impfgremiums auf, sich den vierten Stich zu holen.

"Aufgrund der bisherigen Erfahrungen sind wir überzeugt, dass eine Auffrischungsimpfung weiterhin bestmöglich verhindern kann, dass es zu einer Vielzahl schwerer Infektionen kommt", sagt Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander (VP). Denn Oberösterreich stehe am Beginn einer Sommerwelle. Auch Risikopatienten ab zwölf Jahren sollen sich ein viertes Mal impfen lassen. Geimpft wird weiterhin bei Hausärzten und in den 19 Impfstraßen. In Oberösterreich wurden gestern 1459 Neuinfektionen verzeichnet, damit sind aktuell 9914 Menschen positiv. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 567, am höchsten ist sie im Bezirk Urfahr-Umgebung mit 765.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

3  Kommentare 3  Kommentare