Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Justizministerin Zadic wird zum zweiten Mal Mama

Von nachrichten.at/apa, 19. Juni 2024, 10:10 Uhr
Justizministerin Alma Zadić im Interview
Alma Zadic Bild: Antonio Bayer

WIEN. Justizministerin Alma Zadic (Grüne) ist mit ihrem zweiten Kind schwanger. Das teilte sie am Mittwoch via Instagram mit.

Nach Angaben ihrer Sprecherin wird sie die Amtsgeschäfte ganz normal weiterführen. So hatte es Zadic schon bei ihrem ersten Kind gehalten.

Der Geburtstermin ist im Dezember, also einige Wochen nach der Nationalratswahl. Bis dahin werde sie sich weiterhin "mit Leidenschaft und vollem Einsatz" ihrer Funktion als Justizministerin widmen: "Danach werden wir, wie viele andere Eltern auch, gemeinsam und mit der Unterstützung unserer Familie alles gut planen und aufteilen."

Zadic war im Jänner 2021 Mutter eines Sohnes geworden. Rund zwei Monate war sie quasi in Karenz und wurde von Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) vertreten.

 


 

mehr aus Innenpolitik

Nehammer für Bürokratieabbau und Steuersenkungen

Alexander Van der Bellen: "Verachtung ist kein Wahlprogramm"

Martin Kreutner: "Wir wären heute nicht mehr EU-aufnahmefähig"

Staatsanwälte und Richter gegen "pauschale Kritik"

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

48  Kommentare
48  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Weltliner (498 Kommentare)
am 20.06.2024 20:56

Karenz für werdende Gebärende ebenso wie den Karfreitag ersatzlos streichen
stattdessen Anrecht und einen ein bzw 14 tägigen Sonderurlaub

auch die Ärztin im nahxsbardorf hatte keine 14 Tage geschlossen .

von einer verlängerten Baby KARENZ mittels bildungskarenz nicht einmal zum Drandenken

lädt ...
melden
Utopia (2.871 Kommentare)
am 20.06.2024 15:23

Herzlichen Glückwunsch!

Aber was hat das in der Rubrik "Politik" verloren?

lädt ...
melden
spoe (14.404 Kommentare)
am 20.06.2024 16:57

Weil sie Ministerin ist?

lädt ...
melden
Philantrop (491 Kommentare)
am 19.06.2024 17:14

Bei allem Respekt vor einer werdenden Mami - wenn sie schon noch Chefin im Justizministerium ist, soll sie dennoch mithelfen, so etwas ENDLICH einzubremsen:

Erneut kam es in Wien zu einer blutigen Messerattacke: Ein 17-Jähriger erlitt am Keplerplatz in Wien-Favoriten eine Schnittwunde am Bauch – und das, obwohl der Keplerplatz von der Polizei eigentlich zur “Schutzzone” erklärt worden war.

Die unbekannten Täter flüchteten - natürlich!
Eine Sofortfahndung verlief laut Polizei ergebnislos. Das Opfer wurde notfallmedizinisch versorgt und in ein Krankenhaus gebracht.

lädt ...
melden
spoe (14.404 Kommentare)
am 20.06.2024 08:20

Dafür ist das Innenministerium zuständig.

Die Aufgabe der Justiz ist es, den parteipolitischen Gegner zu verfolgen. 😉

lädt ...
melden
supercat (5.641 Kommentare)
am 20.06.2024 09:06

Für die strafrechtlichen Belange aber sehrwohl die Justizministerin!

lädt ...
melden
spoe (14.404 Kommentare)
am 20.06.2024 16:58

Ja, vor Gericht, aber nicht vor Ort!

lädt ...
melden
supercat (5.641 Kommentare)
am 20.06.2024 21:06

Eines nach dem anderen!

lädt ...
melden
LASimon (12.453 Kommentare)
am 20.06.2024 13:00

Und wie soll die Frau Ministerin so etwas "einbremsen"? Mir fehlt im Augenblick die Fantasie dafür; womit ich aber nicht sagen will, dass ich es ausschliesse. Also helfen Sie mir bitte auf die Sprünge.

lädt ...
melden
sagenhaft (2.230 Kommentare)
am 20.06.2024 13:59

Ein Ministeramt hat keinen Einfluss auf die Familienplanung. So ist es richtig!

lädt ...
melden
Weltliner (498 Kommentare)
am 19.06.2024 14:38

Karenz war gestern. Nehmt auch ein Vorbild.
Statt zwei Jahre haknstad inklusive Bildungskarenz, einfach einen zweiwöchigen Sonderurlaub beantragen.

Ärztin im Nachbardorf hatte keine zwei Wochen ihre Praxis geschlossen.

lädt ...
melden
MaxXI (1.089 Kommentare)
am 19.06.2024 15:02

Warum Vorbild, das müssen's schon erklären....

lädt ...
melden
spoe (14.404 Kommentare)
am 20.06.2024 08:23

Wer Kleinkinder mit dem Job vereinbaren kann und gerne arbeitet,
"muss" nicht unbedingt in Karenz gehen, nur weil der Staat zahlt und es andere so erwarten.

lädt ...
melden
Peter2012 (6.479 Kommentare)
am 20.06.2024 09:00

Die ersten Jahre mit den Kindern sind die Wichtigsten!!!!

lädt ...
melden
Leseratte098 (5 Kommentare)
am 20.06.2024 13:09

Für wen?

lädt ...
melden
spoe (14.404 Kommentare)
am 20.06.2024 17:00

Ja, aber das lässt sich oft auch ganz gut mit einem Job vereinbaren.

Bei Teilzeit hat es zumindest den Vorteil, dass der Rückweg in den Arbeitsmarkt zum Vollzeitjob leichter oder automatisch geht.

lädt ...
melden
ewschu2024 (70 Kommentare)
am 19.06.2024 14:06

Gut so 🤙

lädt ...
melden
Philantrop (491 Kommentare)
am 19.06.2024 12:55

Herzliche Gratulation und viel Glück in der nun noch intensiver gelebten Mutterrolle!

Detail am Rande, wenn man sowas auch in gewissen Kreisen gar nicht goutiert:

Meine ehemalige Chefin blieb auch nur 2 Monate im Mutterschftsurlaub. Dem Kind tat das aber ganz sicher nicht gut...

lädt ...
melden
spoe (14.404 Kommentare)
am 19.06.2024 17:55

"Dem Kind tat das aber ganz sicher nicht gut..."

Erzählen Sie bitte mehr darüber.

lädt ...
melden
2good4U (18.366 Kommentare)
am 19.06.2024 12:43

Ich dachte bei den Grünen heißt das "gebärende Person"?

Trotzdem alles Gute.

lädt ...
melden
amha (11.730 Kommentare)
am 19.06.2024 12:57

mmd - made my day

lädt ...
melden
0x00 (2.076 Kommentare)
am 19.06.2024 13:01

Man sagt auch Elter 1 und Elter 2

lädt ...
melden
vinzenz2015 (47.527 Kommentare)
am 19.06.2024 16:25

00 sind Sie wirklich so blass?

lädt ...
melden
vinzenz2015 (47.527 Kommentare)
am 19.06.2024 16:25

Affig!

lädt ...
melden
2good4U (18.366 Kommentare)
am 21.06.2024 08:27

Sagen Sie dass dem Hr. Rauch (Stichwort: schwangere Personen).

lädt ...
melden
Peter2012 (6.479 Kommentare)
am 19.06.2024 11:57

Freuen wir uns alle um Nachwuchs; das größte Geschenk der Natur!!!

lädt ...
melden
spoe (14.404 Kommentare)
am 19.06.2024 17:58

Der grüne Gesundheitsminister scheint das anders zu sehen, wenn er zu Abtreibungen motiviert.

lädt ...
melden
supercat (5.641 Kommentare)
am 20.06.2024 09:41

Typische Sozen Wortverdreherei, wenn sie den Sinn der Sache nicht verstehen, halten's besser ihre Futterlucke, anstatt zu hetzen.

lädt ...
melden
betterthantherest (35.340 Kommentare)
am 19.06.2024 11:30

Glückwunsch!
Mögen Mama und Kind gesund sein.

Nach der Wahl im September wird sie deutlich mehr Zeit für ihre Kinder zur Verfügung haben.

lädt ...
melden
LASimon (12.453 Kommentare)
am 19.06.2024 11:56

Den Schlusssatz hätten Sie sich sparen können - er entwertet Ihr Posting.

lädt ...
melden
Kopfnuss (10.050 Kommentare)
am 19.06.2024 11:58

Wieso, so sieht es jetzt mit hoher Wahrscheinlichkeit aus? In einer eher unwahrscheinlichen Koalition mit der SPÖ würden die Grünen wohl kaum das Justizministerium bekommen.

lädt ...
melden
amha (11.730 Kommentare)
am 19.06.2024 12:08

Sie scheint eh schon im Mutterschutz zu sein. Jedenfalls verweist ihr Büro bei Anfragen zur Causa prima auf die Statements von Kogler. Wobei sie ja sonst nicht wirklich schweigsam ist; sich (O-Ton Krone) „als Hüterin der Justiz in Szene setzt.“

lädt ...
melden
vinzenz2015 (47.527 Kommentare)
am 19.06.2024 16:27

Sie ist nicht die oberste Staatsanwältin!

lädt ...
melden
amha (11.730 Kommentare)
am 19.06.2024 17:12

Ich weiß! Sie steht noch weit über den weisungsgebunden Staatsanwälten. Sie kann dann auch die Freilassung einer Windl anordnen, oder Ermittlungen im Schilling-Skandal abdrehen.

lädt ...
melden
LASimon (12.453 Kommentare)
am 20.06.2024 12:56

Ihre Behauptungen entbehren jeglicher Evidenz, fallen damit unter die Kategorie "Hate Speech" und sind daher strafbewehrt.

lädt ...
melden
amha (11.730 Kommentare)
am 19.06.2024 17:17

Ich weiß; sie steht über all diesen weisungsgebundenen Damen und Herren! Sie kann dann z.B. die Enthaftung einer Windl anordnen, oder auch Ermittlungen im Schilling-Skandal abdrehen lassen.

lädt ...
melden
spoe (14.404 Kommentare)
am 20.06.2024 08:28

Als es darum ging, Strache und Kurz mit Ermittlungen und Verfahren einzudecken, war sie das aber noch.

Auch als es darum ging, Aktivistinnen per Weisung von einer Haftstrafe zu verschonen.

lädt ...
melden
Muenchner1972 (843 Kommentare)
am 19.06.2024 11:19

Das ist ja wunderbar! Dann weiß Sie wenigstens was sie ab Herbst 2024 machen kann!

lädt ...
melden
LASimon (12.453 Kommentare)
am 20.06.2024 13:04

Darüber müssen Sie und ich sich keine Gedanken machen. Frau Zadic hatte auch schon ein Berufsleben vor dem Ministeramt, sie wird sicher nicht am Hungertuche nagen oder ihre juridischen Fähigkeiten brachliegen lassen müssen.

lädt ...
melden
delano (162 Kommentare)
am 19.06.2024 10:52

Gratuliere! Das "Timing" passt ja auch, denn den Stress als Justizministerin hat sie ja nach der Wahl nicht mehr...

lädt ...
melden
vinzenz2015 (47.527 Kommentare)
am 19.06.2024 11:22

Woher wissen Sie das? Blaue Glaskugel?

lädt ...
melden
MaxXI (1.089 Kommentare)
am 19.06.2024 11:27

Ist wohl selbsterklärend

lädt ...
melden
vinzenz2015 (47.527 Kommentare)
am 19.06.2024 10:46

Herzliche GRATULATION!

lädt ...
melden
susisorgenvoll (16.888 Kommentare)
am 19.06.2024 10:22

Bei ihrem letzten Auftritt im TV war es schon sichtbar ...

lädt ...
melden
rmach (15.766 Kommentare)
am 19.06.2024 10:19

Das ist eine innenpolitische Sensation!

lädt ...
melden
LASimon (12.453 Kommentare)
am 19.06.2024 11:56

Darum sind Sie ja auch so aufgeregt ...

lädt ...
melden
rmach (15.766 Kommentare)
am 19.06.2024 13:09

Nein, voll Bewunderung für die Familienplanung. Mit dem Ende des Amtes kommt die Babypause.

lädt ...
melden
supercat (5.641 Kommentare)
am 20.06.2024 09:43

Diese Frau ist halt sehr fruchtbar und empfängnisbereit.

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen