Lade Inhalte...

Innenpolitik

Justiz: Pilnacek bewirbt sich für die Sektion Straflegistik

01. August 2020 00:04 Uhr

WIEN. Strafrechtssektionschef Christian Pilnacek hat sich für einen der zwei Chefposten seiner künftig geteilten Sektion beworben - und zwar um die Sektion Straflegistik, weil "die Strafgesetzgebung meine Heimat ist", sagte er in der "Presse".

Die Bewerbungsfrist lief bis gestern Mitternacht. Mit 1. September sollen beide Sektionen besetzt sein und die Arbeit aufnehmen, hieß es im Büro von Justizministerin Alma Zadic (Grüne).

Nach massiver Kritik an Pilnacek hatte Zadic Ende Mai verkündet, Pilnaceks vor zehn Jahren fusionierte Sektion wieder in die Bereiche Legistik und Strafverfahren aufzuteilen. Dieses "Reformkonzept kann ich nachvollziehen", sagte Pilnacek. Die Ministerin erwarte sich mehr Unabhängigkeit für die Staatsanwaltschaften. Die Bewerbung für die Legistik sei für ihn "der richtige Weg".

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innenpolitik

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less