Lade Inhalte...

Innenpolitik

Impfstoffstreit endet mit halber Lösung

03. April 2021 00:04 Uhr

Biontech/Pfizer

BRÜSSEL/WIEN. Im Streit um die zusätzlichen zehn Millionen Dosen Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer gibt es eine Lösung, die allerdings umstritten ist.

24 Länder beschlossen einen Solidaritätsausgleich, um Staaten mit großem Impfstoffmangel zu helfen. Österreich, das die Diskussion initiiert hatte, Tschechien und Slowenien lehnten den Kompromiss ab.

Damit die Unterstützungsaktion möglich wurde, verzichteten 19 Länder auf jeweils rund 30 Prozent ihrer Impfdosen. Das ergibt insgesamt 2,85 Millionen Dosen, mit denen Lücken in Estland, Lettland, der Slowakei, Kroatien und Bulgarien ausgeglichen werden. Die übrigen rund sieben Millionen Dosen sollen nach Bevölkerungsanteil unter den 27 Staaten verteilt werden. Österreich bekommt mit 198.815 Dosen etwas mehr als zunächst vorgesehen, aber weniger als die zu Beginn des Streits von Bundeskanzler Sebastian Kurz (VP) erhofften 400.000 Dosen.

Diese Differenz wird von SPÖ und Neos scharf kritisiert. "Wir haben uns vollkommen ins Aus manövriert. Bravo!", schrieb die Neos-Europaabgeordnete Claudia Gamon. Der stellvertretende SP-Klubvorsitzende Jörg Leichtfried sieht ein "schweres Versagen von Kurz am EU-Parkett". Kurz sei "nicht nur ausgerutscht, er ist schwer gestürzt". Der Sozialdemokrat rechnete vor, dass die türkis-grüne Regierung auf 1,5 Millionen Dosen von Johnson-&-Johnson-Impfstoffen freiwillig verzichtet habe.

  • Video: Veronika Fillitz (ORF) zur EU-Impfstoffverteilung

Kurz kündigte am Freitag an, Österreich werde "Tschechien auf bilateralem Weg mit 30.000 Impfdosen unterstützen". Tschechiens Regierungschef Andrej Babis dankte für die "großzügige Hilfe".

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Innenpolitik

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less