Lade Inhalte...

Innenpolitik

Impfpflicht? Mückstein überlässt die Entscheidung den Bundesländern

Von Lucian Mayringer  03. August 2021 00:04 Uhr

WIEN. Damit im Herbst die wegen der Delta-Variante erwartete vierte Corona-Welle flach und ohne Lockdown-Debatte gehalten werden kann, muss es einen Schub bei den Impfungen geben.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Darin sind sich Experten, Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) und Landeshauptleute einig. Die Lösungsansätze zwischen Anreizen, niederschwelligem Zugang und Impfpflicht sind aber alles andere als einheitlich. Nur 1693 Erstimpfungen sind am Sonntag bundesweit in den E-Impfpass eingetragen worden. Ein Wert, so niedrig wie Mitte Februar, als die Vakzine noch knapp waren. 51,7 Prozent der Einwohner in Österreich sind aktuell voll immunisiert. Wobei Oberösterreich mit 48,1 Prozent im