Lade Inhalte...

Innenpolitik

Ibiza-Video: Strache klagt, Wiener Anwalt dementiert

25. Mai 2019 00:04 Uhr

Ibiza-Video: Strache klagt, Wiener Anwalt dementiert
Ex-FP-Chef ganz in der Opferrolle

WIEN. Ex-FP-Obmann zeigt drei "mögliche Mittäter" bei der Staatsanwaltschaft an.

Sechs Tage nach seinem Rücktritt als Vizekanzler und FP-Obmann hat Heinz-Christian Strache am Freitag gegen drei Personen Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Wien erstattet. Um wen es sich handelt und auf welche Straftaten er sich bezieht, wollte Strache nicht erwähnen. Er sprach lediglich von "möglichen Mittätern" bei der Erstellung des Ibiza-Videos.

Der Ex-FP-Chef macht die "Veröffentlichung der Bruchstücke eines rechtswidrigen und geheim erstellten Videomitschnitts" für den "maximal denkbaren Schaden" verantwortlich. Wobei er "eine gewisse Mitschuld" seinerseits einräumte.

Im Zentrum der Spekulationen steht weiter ein Wiener Anwalt , der am 24. März 2017 das erste Treffen zwischen Johann Gudenus und der vermeintlichen Oligarchennichte in einem Innenstadtlokal eingefädelt habe, so die Aussage des Ex-FP-Klubobmanns. Im Video soll vier Monate später ein in München tätiger Detektiv und Bekannter von besagtem Anwalt den Partner der Russin dargestellt haben.

Nach einem Bericht der "Presse" soll der Advokat bereits im Wahlkampf 2017 der SPÖ Bildmaterial angeboten haben, das Strache und Gudenus beim Drogenkonsum zeigen soll. Was dort aber nicht angenommen worden sei.

Strache wies jede Behauptung, "die meine Person beim Konsum von Drogen und sexuellen Handlungen zeigen", als "absurd und schlicht diskreditierend" zurück.

Auch der von Gudenus als "Drahtzieher" ins Spiel gebrachte Anwalt, der von seinem Kollegen Richard Soyer vertreten wird, weist sämtliche Vorwürfe zurück. Sein Mandant stehe "aufgrund von Verschwiegenheitsverpflichtungen" für eine Stellungnahme nicht zur Verfügung. "In der Sache selbst teile ich mit, dass mein Mandant weder strafbare Handlungen gesetzt noch an solchen mitgewirkt hat", so Soyer auf Anfrage der OÖNachrichten.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Innenpolitik

7  Kommentare expand_more 7  Kommentare expand_less