Lade Inhalte...

Innenpolitik

EU optimistischer als Finanzminister

Von OÖN   21. November 2019 00:04 Uhr

WIEN / BRÜSSEL. Die EU-Kommission sieht das österreichische Budget optimistischer als das Finanzministerium.

Während Finanzminister Eduard Müller für 2020 wieder ein Defizit nach Brüssel gemeldet hat, rechnet die Kommission weiter mit Überschüssen.

Müller hat Mitte Oktober die vorläufige Finanzplanung nach Brüssel übermittelt und gewarnt, dass 2020 in Österreich wieder ein Defizit von 0,1 Prozent drohen könnte. Im Vergleich dazu rechnet die EU-Kommission mit höheren Einnahmen aus Steuern und Sozialbeiträgen. Die Schätzungen des Finanzministeriums werden in Brüssel als "übermäßig vorsichtig" bezeichnet. Die Kommission erwartet in Österreich 2020 einen Budgetüberschuss von 0,2 Prozent.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innenpolitik

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less