Lade Inhalte...

Innenpolitik

Erste Erfolge für Penningers APN01: Apeiron hofft auf Zulassung 2021

25. September 2020 00:04 Uhr

Erste Erfolge für Penningers APN01 Apeiron hofft auf Zulassung 2021
Romana Gugenberger arbeitet als Leiterin der Abteilung Forschung und Entwicklung an den Arzneien.

WIEN. Die international renommierteste medizinische Fachzeitschrift "The Lancet" veröffentlicht am Freitag eine Fallstudie zur Covid-Arznei des Innviertler Genetikers.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Der Sitz von Apeiron Biologics befindet sich auf dem Areal des ehemaligen Wiener Zentralviehmarkts. Wo einst mit Tieren gehandelt wurde, sind biotechnologische Forschungszentren der Spitzenklasse entstanden. 2003 gründete der Innviertler Genetiker Josef Penninger Apeiron, was so viel wie "das Unendliche" bedeutet. Aktuell kreisen die Forschungen um ein Medikament gegen Covid-19: APN01 – eine Kombination aus Firmenkürzel und Nummer 1.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper