Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Datenleck im Umweltministerium: 72 Betroffene

Von nachrichten.at/apa, 15. November 2023, 13:26 Uhr
laptop computer E-Mail
Per Mail wurden versehentlich sensible Daten verschickt. Bild: colourbox.de

WIEN. Durch einen Fehler wurden unabsichtlich per Mail die Daten von 72 Österreicherinnen und Österreichern, die Fragen oder Beschwerden zum Klimabonus eingereicht hatten, an zwei Empfänger außerhalb des Umweltministeriums übermittelt - darunter zum Teil auch Ausweiskopien, Bankdaten oder Behindertenausweis.

Beim Ticketsystem, mit dem Rückfragen und Beschwerden zum Klimabonus im Klimaschutzministerium bearbeitet werden, ist es zu einem Datenleck gekommen, teilte das Ressort am Mittwoch mit. Es sei um 72 Personen gegangen, der Fehler sei behoben worden. Die Datenbank, über die der Klimabonus selbst abgewickelt wird, sei von dem Vorfall nicht betroffen, wurde betont.

Durch einen Anwendungsfehler seien unbeabsichtigt Daten von insgesamt 72 Personen an die E-Mail-Adressen von zwei externen Personen übermittelt worden. Bei 29 Personen waren durch das Leck auch sensible Daten darunter, etwa Ausweiskopien, Bankdaten oder der Behindertenausweis. "Wir bedauern den Vorfall und nehmen ihn sehr ernst. Wir wissen, wie es zu dem Fehler gekommen ist und konnten ihn schnell beheben. Derzeit informieren wir die betroffenen Personen telefonisch und schriftlich über den Vorfall", so Wolfgang Otter, Leiter des Klimabonus-Teams im Ministerium.

Darüber hinaus hat das Ministerium den Vorfall bei der Datenschutzbehörde angezeigt. Mit den beiden Personen, an die fälschlicherweise die Daten übermittelt wurden, sei Kontakt aufgenommen und die Löschung vereinbart worden. Die erfolgte Löschung sei bereits schriftlich bestätigt worden.

mehr aus Innenpolitik

Staatsanwälte und Richter gegen "pauschale Kritik"

Nehammer für Bürokratieabbau und Steuersenkungen

Ex-ÖGB-Präsident Friedrich Verzetnitsch 79-jährig verstorben

Asyl: Rückgang bei Anträgen, mehr als die Hälfte minderjährig

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

15  Kommentare
15  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Flachmann (7.377 Kommentare)
am 16.11.2023 15:43

Ich freue mich diebisch auf jegliche kommende Wahl!

lädt ...
melden
antworten
kpader (11.506 Kommentare)
am 16.11.2023 06:53

So ein Theater, alles wieder gut!

lädt ...
melden
antworten
Coolrunnings (2.275 Kommentare)
am 15.11.2023 20:34

In diesem Ministerium ist noch mehr leck...... soviel ist sicher.

lädt ...
melden
antworten
laskpedro (3.598 Kommentare)
am 15.11.2023 15:22

poah wie schrecklich .. die welt geht unter

lädt ...
melden
antworten
rmach (15.766 Kommentare)
am 15.11.2023 15:50

Wegen des geistigen Verfalls, geht die Welt nicht unter. Da wäre sie, schon vor Jahren untergegangen.

lädt ...
melden
antworten
azways (5.945 Kommentare)
am 15.11.2023 13:48

Wer weis, ob es wirklich unabsichtlich war ?

Könnte ja auch eine politische Intrige gewesen sein.

lädt ...
melden
antworten
betterthantherest (35.353 Kommentare)
am 15.11.2023 14:22

die Grünen frönen Verschwörungstheorien?

lädt ...
melden
antworten
azways (5.945 Kommentare)
am 15.11.2023 16:19

.... leider nicht nur Theorien !

lädt ...
melden
antworten
supercat (5.641 Kommentare)
am 15.11.2023 14:58

Anwendungsfehler bedeutet, jemand hat sich nicht ausgekannt und irgendetwas am PC angeklickt

lädt ...
melden
antworten
azways (5.945 Kommentare)
am 15.11.2023 16:10

Im Unternehmen, in dem ich gearbeitet habe, musste ein Mitarbeiter wegen eines ähnlichen "Problems" auf der Stelle gehen.
Am nächsten Tag hatte er keine Zutrittsberechtigung mehr.

Wird der Verursacher hier eventuell sogar belobigt ?

lädt ...
melden
antworten
rmach (15.766 Kommentare)
am 15.11.2023 18:22

Wegen so etwas, wollen Sie einen Beamten kündigen können?

lädt ...
melden
antworten
Flachmann (7.377 Kommentare)
am 16.11.2023 15:41

Logo, da wird man nach Brüssel abgeschoben!

lädt ...
melden
antworten
betterthantherest (35.353 Kommentare)
am 15.11.2023 13:43

Schlamperei & Chaos in Gewesslers (GRÜNE) Umweltministerium.

Warum verwundert das nicht?

lädt ...
melden
antworten
meisteral (12.281 Kommentare)
am 15.11.2023 14:32

Sie sind wie immer etwas gaaaaanz großem auf der Spur.
Wenn das unter einem blauen Minister geschehen wäre, würden sie einen Orden und die Tapferkeitsmedaille fordern.

lädt ...
melden
antworten
rmach (15.766 Kommentare)
am 15.11.2023 15:56

Brauchtum, mit den Wurzeln in der Antike, können Sie nicht den Grünen zur Last legen.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen