Lade Inhalte...

Innenpolitik

Budget: Regierung hat Rekorddefizit beschlossen

21. April 2021 00:04 Uhr

WIEN. Die Regierung hat gestern die Anpassung des Budgets an die coronabedingt trübe Wirtschaftslage beschlossen.

Für den Bund bringt 2021 demnach ein Rekorddefizit von 30,7 Milliarden Euro. Gesamtstaatlich wird mit 8,4 Prozent der Wirtschaftsleistung das zweitgrößte Minus seit Beginn der Aufzeichnungen 1954 erwartet. Der höchste Wert waren die 8,9 Prozent 2020. Die aktuelle Defizitprognose übertrifft das Ende März vorgestellte "Lockdown-Szenario" des Wifo (7,7 Prozent). Die Staatsschulden werden laut Finanzministerium weiter steigen und einen Rekordwert von 89,6 Prozent des BIP erreichen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innenpolitik

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less